NPD-Spitze im Norden rotiert

21.06.2012 -

Uetersen – Bei der NPD in Schleswig-Holstein hat es innerhalb des Vorstandes einen Rollentausch gegeben. Neuer Landeschef ist seit dem Wochenende der bisherige stellvertretende Vorsitzende Ingo Stawitz aus Uetersen. Er löst Jens Lütke (Jahrgang 1978) aus Martensrade ab, der als „Vize“ ins zweite Glied tritt.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

NPD auf schwachen Beinen

07.04.2012 -

Von einer Propagandoffensive ist die rechtsextreme Partei im schleswig-holsteinischen Wahlkampf nicht zuletzt wegen Geldmangels weit entfernt.

Weiterhin hohe Gewaltbereitschaft

23.03.2012 -

Rückläufige Neonazi-Strukturen in Schleswig-Holstein – die NPD tritt nur noch punktuell in Erscheinung.

Phantom-Partei im Norden

27.05.2013 -

Kommunalwahl-Ausbeute: Viermal ein Mandat für NPD & Co. in Schleswig-Holstein.

„Namhafte Patrioten“

19.10.2009 - Villingen-Schwenningen − Im Norden von Baden-Württemberg soll am 7./8. November unter konspirativen Umständen ein Herbst-Jahreskongress der „Gesellschaft für freie Publizistik“ (GFP) stattfinden.