Neues braunes Haus in Thüringen

Von Kai Budler
28.08.2014 -

Schon seit Jahren sind in Thüringen Immobilien im Besitz von Neonazis ein großes Problem. Nun hat ein NPD-Funktionär erneut ein Haus in dem Bundesland gekauft.

Neonazi-Immobilie im thüringischen Ballstädt; Photo: kb

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Florierender Rechtsrock im Freistaat

02.03.2015 -

In Thüringen hat im vergangenen Jahr alle 14 Tage mindestens ein Rechtsrock-Konzert stattgefunden. Das geht aus der Auflistung der Mobilen Beratung in Thüringen für Demokratie – gegen Rechtsextremismus (Mobit) hervor.

Dritter „Rock am Kreuz“

12.01.2016 -

Für den 27. Februar ist eine erneute Auflage des rechtsextremen Musik-Events geplant.

Bedrohung aus dem Hinterhaus

24.07.2012 -

Thüringer NPD reitet Kampagne gegen einen Gebetsraum für Muslime in Eisenach – Unterstützung leistet eine getarnte „Bürgerinitiative“, die aus dem „Nationalen und Sozialen Aktionsbündnis Westthüringen“ hervorgegangen ist.

NPD-Anhänger Diebstahl vorgeworfen

15.05.2014 -

Die NPD in Thüringen setzt bei der Werbung zur Kommunalwahl offenbar auf fragwürdige Methoden. Das zumindest legt der Fund von Plakaten anderer Parteien in einem NPD-Transporter in Eisenach nahe.