Neonazi-„Mammutprozess“ wird fortgesetzt

06.12.2017 -

Koblenz - Der im Frühjahr nach rund fünf Jahren Dauer eingestellte Prozess gegen Neonazis des „Aktionsbüros Mittelrhein“ (ABM) muss neu aufgerollt werden.

Im Koblenzer ABM-Prozess geht es doch weiter; Photo: Q. pictures / pixelio.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

ABM-Prozess vor ungewisser Zukunft

14.06.2017 -

Koblenz – Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat Beschwerde gegen die Einstellung eines rund fünf Jahre dauernden Prozesses gegen Neonazis des „Aktionsbüro Mittelrhein“ (ABM) eingelegt.

Gericht erkennt nicht auf Volksverhetzung

25.01.2013 -

Aachen/Stolberg – Das Landgericht Aachen hat den Neonazi Sven Skoda vom Vorwurf der Volksverhetzung frei gesprochen und ein Urteil aus erster Instanz aufgehoben.

Koblenzer „Mammutprozess“ vor dem Aus?

23.05.2017 -

Der wohl bisher größte Prozess gegen Neonazis in Deutschland droht zu platzen. Grund: Ein Richter am Landgericht Koblenz geht in den Ruhestand und mit einen Abschluss ist bis dahin nicht zu rechnen.

Braunes Gedenken in Berlin geplant

28.07.2017 -

Am dreißigsten Todestag von Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß wollen in- und ausländische Neonazis vor dem ehemaligen Kriegsverbrechergefängnis in Berlin-Spandau aufmarschieren. Dort war Heß bis zu seinem Selbstmord im Jahr 1987 inhaftiert.