Neonazi-Gewalt in Berlin-Neukölln

Von Theo Schneider
12.12.2016 -

Die Serie rechtsextremer Attacken auf Engagierte im Berliner Stadtteil Neukölln reißt nicht ab.

Das beschädigte Cafe „K-Fetisch“ in Neukölln; Bildquelle: K-Fetisch

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Rechte Attacke auf Berliner Sozialdemokratin

14.01.2017 -

Wieder zündeln Neonazis im Berliner Bezirk Neukölln. Am Samstag wurde in Britz das Auto einer SPD-Politikerin, die auch bei den Falken engagiert ist, angezündet. 24 Anschläge gab es im Bezirk allein 2016.

Erneuter Brandanschlag auf Anton Schmaus-Haus

09.11.2011 -

Jugendeinrichtung der Falken in Berlin-Neukölln wird zum wiederholten Mal Opfer von neonazistischer Attacke.

Rechter Anschlag auf Falken-PKW

17.10.2016 -

In der Nacht zu Samstag kam es in Berlin-Neukölln erneut zu einem rechtsextrem motivierten Brandanschlag. Diesmal traf es das private Auto der Geschäftsführerin der Jugendeinrichtung Anton-Schmaus-Haus der Neuköllner Falken.

Zweifelhaftes AfD-Personal

30.01.2017 -

Weitere AfD-Stadträte in Berliner Bezirksparlamenten gewählt. Pankower AfD-Kandidat scheitert zum siebenten Mal. In Treptow-Köpenick eskaliert die Wahl der AfD-Bürgerdeputierten.