Nationale Querulanten

Von Andrea Röpke
22.02.2016 -

Die AfD in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Partei von Einzelkämpfern, die nur wenig zu einen scheint: Populismus, Patriotismus und Plattitüden. Interne Querelen zwischen einzelnen Seilschaften wurden beim Listenparteitag in Demmin mehr als deutlich.

Die Spitzenkandidaten Leif-Erik Holm und Matthias Manthei in Demmin (vorne); Photo: A.R.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Nordost-AfD vor dem Sprung

02.09.2016 -

Die AfD in Mecklenburg-Vorpommern setzt auf die Themen Migration, Heimat und Familie. Der Anti-Asyl-Wahlkampf soll sie in den Landtag führen.

 

AfD-Fraktion mit starkem Rechtsdrall

25.10.2016 -

Die „Alternative für Deutschland“ stellt im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern die zweitstärkste Fraktion. Vieles deutet darauf hin, dass die AfD im Parlament eine harte, konfrontative Linie fahren wird. Der radikalere Parteiflügel besetzt Spitzenpostionen, während die moderaten Kräfte in der Unterzahl sind.

Die AfD vor dem Show-down

20.05.2015 -

Bernd Lucke erklärt, warum ein „Weckruf“ nötig ist, damit er beim Parteitag Mitte Juni doch noch zum alleinigen AfD-Chef gewählt wird. Frauke Petry sagt, dass „Herr Lucke“ ersetzbar ist. Alexander Gauland lässt wissen, dass fast jeder andere, hieße er nicht Lucke, längst ein Ausschlusskandidat wäre, verhielte er sich so wie Lucke.

Rechtsaußen-AfDler im Chat

01.09.2017 -

Der umstrittene AfD-Parlamentarier Holger Arppe hat seine Partei und die Landtagsfraktion verlassen. Bei einigen seiner früheren Mitstreiter im Landtag scheinen Arppes Gewaltfantasien aber kaum Empörung ausgelöst zu haben.