Mehr rechte Gewalt in Berlin

Von Theo Schneider
16.03.2017 -

Opferberatungsstelle, Berliner Register und die Polizei haben ihre Zahlen für 2016 vorgestellt. Übereinstimmend wird von einer Zunahme rechter Gewalt in der Hauptstadt berichtet.

Plakataktion an Tatorten rechter Gewalt in Berlin; Photo: ths

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Präsente rechte Szene in Berlin

07.08.2015 -

Zunehmend flüchtlingsfeindliche Aktivitäten mit Unterstützung durch die NPD – die „Identitären“ nehmen die SPD in den Fokus.

Rechte Hooligans machen Rückzieher

04.09.2015 -

Sie sehen sich als Security des islamfeindlichen „Bärgida“-Aufmarsches: Die Berliner Gruppe „Bündnis Deutscher Hools“ (BDH). Die rechtsextreme Radautruppe um Gründer Enrico Schottstädt, die vor allem durch betrunkene Pöbeleien und Straftaten auffiel, steckt in einer Krise. Von Auflösung ist die Rede.

Berliner Neonazis immer brutaler

29.02.2016 -

Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei in der Hauptstadt eine deutliche Zunahme rechter Gewalt. Besonders im Fokus: Flüchtlinge und politische Gegner.

Rechte „Winterhilfe“

09.12.2014 -

Knapp 800 Teilnehmer haben sich am Abend des 8. Dezember an der sechsten  „Montagsdemonstration“ gegen Flüchtlingsunterkünfte in Berlin-Marzahn beteiligt.