„Letzte Festung Türkei“ als Propagandaakt

Von Horst Freires
15.02.2017 -

Ein ultranationalistisches Theaterstück mit dem Titel „Son Kale Türkiye“ aus der Türkei, das seit einigen Wochen auf westeuropäischen Bühnen (Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich) bespielt wird, sorgt für Wirbel, weil sich dabei regional auch rechtsextreme türkische Veranstalter als Organisatoren betätigen.

Die „Grauen Wölfe“ als Veranstalter dabei; (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Hauen und Stechen an der AfD-Spitze

11.03.2016 -

Im hohen Norden zeigt sich der AfD-Landesvorstand heillos zerstritten – insbesondere der Landeschef Thomsen ist Zielscheibe für parteiinerne Anfeindungen.

Verluste in bisherigen „Hochburgen“

14.05.2012 -

Düsseldorf – Die rechtspopulistische Partei „pro NRW“ konnte bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am Sonntag ihr Ergebnis nur minimal steigern. Die NPD verlor noch einmal auf ohnehin schon niedrigem Niveau.

„Die Rechte“ zum Hooligan-Aufzug

11.11.2014 -

Trotz des Verbots der für kommenden Samstag geplanten „HoGeSa“-Demonstration in Hannover wird in Neonazi-Kreisen weiter für die Aktion mobilisiert.

Knappe Ressourcen in der Nord-NPD

18.04.2013 -

Bei den am 26. Mai stattfindenden Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein konzentrieren sich rechtsextreme Aktivitäten auf nur wenige Parlamente.