Kriminelle Machenschaften eines Hetzers

Von Michael Klarmann
30.04.2018 -

Der niederländische „Pegida“-Kopf und in Bayern lebende Militaria- und Waffenhändler Edwin Wagensveld wurde wegen Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe verurteilt.

Wagensveld in Aachen im Dezember 2015 bei einer eurergionalen Pegida-Versammlung; Photo: M. Klarmann

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

„Pegida“-Versammlung mit AfD und „Thügida“

22.08.2017 -

Die Veranstalter eines „Pegida“- und „HoGeSa“-ähnlichen Aufmarsches im niederländischen Enschede kündigen als Rednerin eine AfD-Politikerin an.

Festerling in Kloster Veßra

30.11.2016 -

Im Gasthof „Goldener Löwe“ des Neonazis Tommy Frenck ist am Samstag eine Veranstaltung mit der Bremer Hooligan-Band „Kategorie C“ sowie dem rechten Hassredner-Duo Festerling/Wagensveld angekündigt.

AfDler im Schulterschluss mit Neonazi

18.09.2017 -

Enschede – Gemeinsam mit dem Neonazi Alexander Kurth war Lutz Urbanczyk von der Berliner AfD einer der Redner auf einer „Pegida“-Versammlung in den Niederlanden.

„Pegida“ steht im Regen

14.12.2015 -

Trotz Staraufgebots und euregionaler Mobilisierung ist der groß angekündigte Brückenschlag von „Pegida“-Gruppen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden in Aachen am Sonntag mit rund 130 Teilnehmern bescheiden ausgefallen.