Kriegserlebnisberichte für die braune Szene

Von Horst Freires
10.10.2019 -

Zeitzeugenvorträge im Kontext mit Teilnehmern am Zweiten Weltkrieg sind weiterhin fester Bestandteil im rechtsextremistischen Veranstaltungsreigen. Sie werden in der Regel konspirativ beworben oder finden in Räumlichkeiten statt, auf die die rechte Szene Zugriff hat.

Zeitzeugenvortrag erst vor wenigen Tagen bei der Neonazi-Partei; (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.