„Kreativer Scherz gegen die Antifa“

Von Christoph Ruf
20.06.2013 -

Anschläge auf Deichanlagen? Ein vermeintliches Bekennerschreiben der linken Szene entpuppt sich als Fake von Neonazis.

Die verhasste Antifa als vaterlandslose Gesellen diskreditieren; Photo: bnr.de/H.K.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Braunes Happening in der ostdeutschen Provinz

22.12.2017 -

Am 20. und 21. April soll unter dem Namen „Schild- & Schwert-Festival“ eine Veranstaltung in der Oberlausitz stattfinden - auf der Agenda stehen Kampfsport, Rechtsrock sowie politische Ansprachen. Maßgeblicher Kopf des Neonazi-Events ist der umtriebige Thüringer NPD-Funktionär Thorsten Heise.

NSU-Trio zu Besuch bei „Kameraden“

20.11.2011 -

Erftstadt/Köln – Die mordenden Zwickauer Neonazis Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt sollen im Jahr 2009 ein Neonazi-Treffen im Rheinland besucht haben.

„Die Rechte“ statt NS-Kameradschaft

10.09.2012 -

Hamm – Nach dem Verbot der lokalen Neonazi-Kameradschaft tritt nun Christian Worchs Partei „Die Rechte“ als Veranstalter einer Demonstration der Szene Anfang Oktober im westfälischen Hamm auf.

Haftstrafe für Hass-Botschafter

09.10.2015 -

Österreich (St. Pölten) – Ein österreichisches Geschworenengericht hat einen Neonazi wegen Verbreitung rechtsextremer Hetze im Internet zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.