„Kategorie C“ in der Ukraine

12.09.2019 -

Die Bremer Hooligan-Band hat am Samstag einen erneuten Auftritt, diesmal in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

KC propagiert den angekündigten Abschied – und spielt weiter; (Screenshot)

Die sowohl in militanten Hooligan-Kreisen wie in der rechten Szene beliebte Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ (KC) mit Sänger Hannes Ostendorf propagiert weiterhin ihren seit Monaten angekündigten Abschied. Am 14. September tritt sie in Kiew auf. Beworben wird ihr Konzert unter dem Banner von „Hooligan Europe“ im renommierten Monte Ray Club, der auch immer wieder internationale Rockkonzerte außerhalb der rechten Szene anbietet.

Erst am vergangenen Wochenende fand ein konspirativ beworbenes KC-Balladenkonzert in einer Wolfsburger Innenstadtkneipe statt. Die Polizei beobachtete dort das Szenario, sah aber keinen Grund für ein Einschreiten. Als Werbelogo taucht auf dem Flyer für die Kiew-Veranstaltung auch der Name „Sva Stone“ auf – ein vor allem in der rechten Szene verortetes ukrainisches Label, das seine Modeangebote auch international anbietet, etwa bei Kampfsport-Anhängern.

Neben der deutschen Band werden noch „Boris Britva“ aus Russland sowie die ukrainischen Acts „Three Hills City“ (3HC) und „Sokyra Peruna“ die Bühne betreten. „3HC“ sind besonders in der Ultra-Hooligan-Szene verwurzelt, während „Sokyra Peruna“ eine selbst ernannte RAC-Band ist, die Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß verehrt und bereits auf einem „Blood&Honour East Europe“-Sampler mitwirkte. (hf)