Hooligan-Spektakel gestoppt

16.06.2017 -

Der für Sonntag im niederländischen Enschede nahe der Grenze zu Deutschland geplante Pegida- und HoGeSa-ähnliche Aufmarsch wurde verboten.

Die niederländischen Behörden haben den geplanten Hooligan-Aufzug mit KC-Auftritt verboten; (Screenshot)

Auftreten sollte dabei auch die Bremer Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ (KC). (bnr.de berichtete) Offenbar werten die Behörden in den Niederlanden den Auftritt der Musiker und Teile der angekündigten Gegenproteste als Gefahr für die öffentliche Ordnung. Mitorganisiator Edwin Wagensveld, der unter dem Namen „Ed aus Utrecht“ in der Vergangenheit regelmäßig auf Pegida-Versammlungen und anderen rechten Aufzügen auch in Deutschland aufgetreten ist, hat in einem Video geschildert, dass Behördenvertreter ihn vor dem Verbot darauf angesprochen hätten, dass es besser sei, KC wieder auszuladen. Wagensveld will das abgelehnt haben.

Die Bremer Musiker von KC traten mehrfach bei Aufmärschen und Kundgebungen der „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) auf. In der rechten Szene kursierten Videos aus Deutschland, die den Eindruck erwecken wollten, in Enschede werde ein weiterer Aufmarsch in der Tradition der HoGeSa stattfinden. In niederländischen Medien wird sinngemäß zum Verbot der Versammlung mitgeteilt, dass KC eine starke Anhängerschaft habe unter Hooligans, die einer rechtsextremen Ideologie anhängen und diese verbreiten.

„’Harter Kern’ um Ed“ noch dabei

Befürchtet wurden daher wohl auch Ausschreitungen durch diese Klientel. Die Polizei in Enschede hat angesichts des auch für alle Gegendemonstrationen geltenden Versammlungsverbotes angekündigt, sie werde am Sonntag gegen alle Proteste und Verdächtigen vorgehen. Die Mobilisierung zur Teilnahme aus Deutschland scheint daher seit gestern Abend offiziell beendet worden zu sein. Hingewiesen wird aber darauf, dass „ein ‚harter Kern‘ um Ed […] in Enschede sein [wird], um Protest zu zeigen.“

Wagensveld hat mitgeteilt, dass er „und viele anderen“ sich auch ohne Redner und KC am 18. Juni um 13.00 Uhr in Enschede treffen würden. Man werde das Verbot „nicht einfach so [akzeptieren], wir sagen jetzt Sport Frei und werden Widerstand zeigen und ob wir verhaftet werden oder nicht interessiert uns wenig!“ (mik)

Weitere Artikel

„Patrioten“ und Hooligans in Aktion

15.06.2017 -

Am Sonntag findet im niederländischen Enschede nahe der Grenze zu Deutschland ein Pegida- und HoGeSa-ähnlicher Aufmarsch statt. Auftreten soll auch die Bremer Band „Kategorie C“ (KC).

Hooligan-Spektakel vor der Wahl

19.07.2017 -

Nach dem Verbot eines Aufmarsches im niederländischen Enschede nahe der Grenze zu Deutschland soll Mitte September dort erneut eine „Pegida“- und „HoGeSa“-ähnliche Aktion stattfinden.

Konspirativer „Kategorie C“-Auftritt

17.12.2014 -

Erfurt  – Die rechte Hooliganband aus Bremen plant für Samstag ein Konzert in Thüringen – der genaue Veranstaltungsort wird noch nicht genannt.

„Hungrige Wölfe“ am Ijsselmeer

07.12.2015 -

Niederlande (Zwolle) – Das für das Ruhrgebiet angekündigte Konzert der rechtslastigen Hooligan-Band „Kategorie C“ (KC) wurde am 5. Dezember im niederländischen Zwolle veranstaltet.