Herbert Kickl: Rechtsaußen-Politiker wird neuer FPÖ-Chef

Von Anton Maegerle
11.06.2021 -

Der ehemalige FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl soll den Vorsitz der österreichischen Freiheitlichen übernehmen, nachdem Norbert Hofer zurückgetreten ist. Jetzt lobte er die rechtsextreme Identitäre Bewegung und nannte sie „unterstützenswert“. Wofür steht der Politiker?

Kickl, noch gar nicht offiziell im Amt, lobt Kickl direkt die rechtsextremen Identitären, Foto © Bwag/CC-BY-SA-4.0.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.