Haftentlassung für „politische Gefangene“ gefordert

08.04.2020 -

Angesichts der Corona-Krise werden in der rechtsextremen Szene und unter Holocaust-Leugnern Forderungen laut, der Staat müsse inhaftierte Gleichgesinnte wie Ursula Haverbeck-Wetzel und Horst Mahler frei lassen.

Neonazis verlangen die Freilassung von inhaftierten Holocaust-Leugnern; (Flyer)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.