Gute Geschäfte mit braunem Hass

Von Sebastian Lipp
23.12.2016 -

Mildes Urteil lässt Neonazi-Plattenlabel kalt. Noch während das Strafverfahren läuft, erscheinen neue Tonträger bei „Oldschool Records“ im Allgäu.

Vielfältiges Angebot für die Szene bei Oldschool Records im Allgäu; Photo: S.L.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Unpolitische „Oi!“-Subkultur?

01.11.2017 -

Die „Southern Rebels“ haben das Neonazi-Label „Subcultural Records“ verlassen, „Loi!chtfeuer“ wollen nur noch im Geheimen spielen.

Brücke in die Neonazi-Szene

07.08.2018 -

Die Gruppe „Martens Army“ ließ bislang Berührungsängste mit Rechtsrock-Bands zwar vermissen, galt aber nicht als rechtsextrem. Mitte September wollen die „Oi!“-Rocker ein Konzert mit den Bands „Prolligans“ und „Oi!ropäer“ ausrichten.

Streetpunk rechter Couleur

11.04.2017 -

Pforzheim – Am Ostersamstag soll im Raum Pforzheim ein Kneipenkonzert mit der Allgäuer Combo „Prolligans“ stattfinden. Mitveranstalter ist das Memminger Label Subcultural Records.

Martialisches „Skinhead-Festival“

30.06.2014 -

Rund 1300 Neonazis sind an 28. Juni nach Nienhagen zu dem von Oliver Malina organisierten Rechtsrock-Konzert angereist. Engagierte Gegendemonstranten kritisieren, dass das Gericht einem Verbot des jährlich stattfindenden braunen Events unter Berufung auf das Versammlungsgesetz nicht stattgegeben hat.