Gewendeter Ex-Neonazi

Von Andrea Röpke
28.05.2015 -

Ein ehemaliger ranghoher Funktionär der Worch-Partei „Die Rechte“ verkündet medienwirksam seinen Ausstieg – in seiner Erklärung fehlen allerdings konkrete Fakten über Szene-interne Begebenheiten.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Worch-Partei gründet neue Verbände

03.09.2013 -

Braunschweig/Gelnhausen/Essen – Christian Worchs neonazistische Kleinpartei „Die Rechte“ will ihre Strukturen ausbauen.

Zweite Amtsperiode für Worch

07.07.2014 -

Hamm – Christian Worch bleibt Vorsitzender der Neonazi-Partei „Die Rechte“.

Von der NPD zur Worch-Partei

29.11.2013 -

Dortmund – Christian Worchs Neonazi-Partei „Die Rechte“ verfügt in Nordrhein-Westfalen über ihren ersten Kommunalvertreter.

Rote Karte für die Worch-Partei

09.12.2013 -

Hamm/Dortmund – Borussia Dortmund muss es nicht dulden, dass die Neonazi-Partei „Die Rechte“ in den Vereinsfarben des BVB und unter Hinweis auf die größte Fan-Tribüne im Westfalenstadion Wahlwerbung treibt.