Geburtstagsfeier mit „Barny“

30.05.2018 -

Am 27. und 28. Juli soll in Südfinnland das 30-jährige Bestehen der finnischen Rechtsrock-Band „Mistreat“ gefeiert werden. Angekündigt ist dabei auch deutsche Liedermacher „Barny“.

„Barny“ bei „Hammerskin“-Konzert in Finnland; (Screenshot)

Die Rechtsrocker von „Mistreat“ wollen am 27. und 28. Juli an nicht genauer beschriebenem Ort in Südfinnland ihr 30-jähriges Bestehen feiern. Die finnische Combo ist der Stadt Kouvola entsprungen. Zwischendurch war einer ihrer Gitarristen auch einmal Mitglied bei der deutschen Band „Kraftschlag“. 1996 gab es von den Finnen und „Kraftschlag“ ein gemeinsames Splitalbum mit dem Titel „Waffenbrüder“. Bei „Mistreat“ soll es nun ein Stelldichein von ehemaligen wie jetzigen Mitgliedern geben.

Außerdem werden auch die finnischen Rechtsrock-Bands „Sniper“ und „Marder“ angekündigt. Erstgenannte Combo existiert seit 1997, nach eigenen Angaben ursprünglich gegründet in Kuusankoski als Reaktion auf eine wohlgesonnene finnische Flüchtlingspolitik. Außerdem beworben werden fürs zweitägige Event Ende Juli „P.W.A.“ aus Estland sowie „Code 291“ aus Schweden, die aus „Pitbullfarm“ hervorgegangen und für ihren Bandleader Jokke Karlsson bekannt sind, der auch ins internationale „Blood&Honour“-Netzwerk involviert gewesen ist.

Ebenfalls soll der hauptsächlich in Schweden beliebte deutsche Liedermacher „Barny“ aufspielen, was der Künstlername für Mirko Szydlowski ist. Die Veranstaltung wird laut Flyer von der finnischen „Hammerskin“-Sektion organisiert. (hf)    

Weitere Artikel

Braune Balladen mit „Blood&Honour“

01.06.2016 -

Schweden (Stockholm) – Die „Blood&Honour“-Division Schweden hat sich für kommenden Samstag diverse neonazistische Liedermacher und Musiker eingeladen.

„Kraftschlag“ löst sich auf

29.03.2018 -

Die Rechtsrock-Band „Kraftschlag“ gilt als international bekannteste Band in der „White Power-Szene“. Nach 30 Jahren soll jetzt Schluss sein.

Rechtsrock „irgendwo in Osteuropa“

11.06.2014 -

Ungarn (Budapest) – Bereits heute wird für Mitte November ein „Blood&Honour“-Konzert  mit mehreren Bands angekündigt. Zu vermuten ist, dass das Event in Ungarn stattfinden soll.

Militantes Rechtsrock-Event

08.06.2015 -

Schon zum fünften Mal in Folge organisieren Neonazis um Thorsten Heise im thüringischen Leinefelde den „Eichsfeldtag“ mit rechtsextremen Bands und Rednern. Die Veranstaltung  am Samstag droht zu einem Revival des militanten und rassistischen Rechtsrocks der 1990er Jahre zu werden.