„Freiheitsparty“ mit „White Order“

05.07.2016 -

Wuppertal – Zwei neue Bands, die dem Rechtsrock zuzuordnen sind, bringen sich mit der Ankündigung eines Konzerts am 16. Juli im Raum Wuppertal ins Gespräch.

 

„Freiheitsparty“ für Kameraden? (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Unweihnachtliche Störaktion

18.12.2018 -

Wuppertal – Neonazis und die Kleinstpartei „Die Rechte“ (DR) wollen an Heiligabend in Wuppertal aufmarschieren, weil die Behörden eine Aktion am 80. Jahrestag der NS-Pogromnacht verhindern wollten.

Braune Umtriebe an der Wupper

11.09.2014 -

Während sich der Wuppertaler „Die Rechte“ -Vorsitzende derzeit mit drei „Kameraden“ wegen einer Prügelattacke vor dem örtlichen Landgericht verantworten muss, gerieren sich einige seiner „Parteifreunde“ unter dem Label „Stadtschutz Wuppertal“ als Ordnungshüter.

Ex-„pro NRW“-Funktionär bei der Konkurrenz

28.07.2015 -

Köln – Einst bildeten Manfred Rouhs und Markus Beisicht ein unzertrennlich erscheinendes Gespann. Inzwischen sind sie rettungslos verfeindet. Jetzt setzt Rouhs, der Vorsitzende der rechtspopulistischen Kleinpartei „pro Deutschland“, zu einer neuen Attacke auf Beisichts „Bürgerbewegung pro NRW“ an.

Brauner Aufzug in Wuppertal

18.06.2018 -

Rund 100 Neonazis beteiligten sich am Samstag an einer Kundgebung in Wuppertal – rund 500 Gegendemonstranten stellten sich ihnen entgegen.