Frank Franz bleibt NPD-Bundeschef

13.03.2017 -

In einer Kampfabstimmung gegen den Thüringer Landesvorsitzenden Thorsten Heise ist der NPD-Chef Frank Franz in seinem Amt bestätigt worden. Für einen radikaleren Kurs votierten beim Bundesparteitag am Wochenende in Saarbrücken jedoch rund 40 Prozent der Delegierten.

 

Den Machtkampf um den Parteivorsitz gewonnen, der neue und alte NPD-Chef Frank Franz (m. 3.v.r.); Photo (Archiv): ts

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Fragliches Aufbruchsignal der Berliner NPD

14.11.2017 -

Die Berliner NPD hat einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorsitzende Meenen ist durch den Stellvertreter Käfer ausgetauscht worden. Mit alten Personalien will die Partei nun vermehrt auf der Straße aktiv werden.

Nachfolgerstreit in der NPD

08.09.2014 -

Frank Franz, derzeit Pressesprecher der NPD, will Vorsitzender der Partei werden.

Der NPD-Chef zum Verbotsverfahren

03.11.2014 -

Die NPD hat einen neuen Vorsitzenden. Mangels Alternativen heißt er Frank Franz. Ihre Probleme ist die NPD auch nach dem Parteitag in Weinheim nicht los.

Voigt-Gefolgsmann führt Berliner NPD

11.10.2016 -

Berlin – Nach dem Wahldebakel bei der Abgeordnetenhauswahl im September zieht es die Berliner NPD zurück in die Vergangenheit. Als neuer Landesvorsitzender wurde am Wochenende Uwe Meenen gewählt, der dieses Amt bereits von 2010 bis 2012 innehatte. Sein Comeback konnte er offenbar nur dank einer sehr dünnen Mehrheit beim Parteitag feiern.