Einzelkandidat von der NPD

22.05.2019 -

Aue-Bad Schlema – Der NPD-Politiker Stefan Hartung (Jg. 1989) tritt als Kandidat bei der Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai im sächsischen Aue-Bad Schlema (Erzgebirgskreis) an.

OB-Bewerber und Stadtratskandidat von der NPD; (Screenshot)

Der selbstständige IT-Unternehmer Hartung, Vorsitzender des NPD-Kreisverbandes Erzgebirge und Gründer des rechtsextremen Vereins „Freigeist“ sowie vormals Landespressesprecher der sächsischen Jungen Nationaldemokraten (heute Junge Nationalisten; JN), tritt jedoch nicht als NPD-Mitglied, sondern als Einzelkandidat an. Hartung kandidiert zugleich für die NPD bei der Wahl zum Stadtrat.

Ab 2013 hat Hartung mehrfach martialische Fackel-Aufmärsche (so genannte „Lichtelläufe“) in Schneeberg organisiert, mit denen Stimmung gegen Flüchtlinge in der Region gemacht wurde. Zu Höchstzeiten liefen 1.800 Erzgebirgler bei diesen Aufmärschen mit. (am)