Einbußen im Nordosten

Von Horst Freires
27.05.2014 -

Die NPD hat in Mecklenburg-Vorpommern viele kommunale Mandate verloren – besonders schmerzlich dürfte dabei der Verlust des Fraktionsstatus’ in zwei Kreisen sein.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

NPD-dominierte MVgida

13.01.2015 -

In Schwerin und in Stralsund haben mehrere hundert Personen an den gruseligen Aufmärschen teilgenommen – darunter zahlreiche bekannte Köpfe der braunen Szene.

Pastörs statt NPD

05.09.2011 -

In Mecklenburg-Vorpommern führte die NPD zuletzt einen Personenwahlkampf allein mit Pastörs an der Spitze. Mit Erfolg, die rechtsextreme Partei zog wieder in den Schweriner Landtag ein. Doch ihr Wahlfest blieb verhalten.

Völkische Graswurzelstrategie

25.04.2011 - Die NPD in Mecklenburg-Vorpommern bereitet sich auf den Wiedereinzug in den Landtag vor – Innenminister Lorenz Caffier bescheinigt der Partei eine besondere Affinität zum Nationalsozialismus.

NPD: Kampf um die letzte Bastion

21.03.2016 -

Die im September anstehende Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kann getrost als Schicksalswahl für die NPD bezeichnet werden. Die letzte Fraktion droht verloren zu gehen. Am Wochenende wurde Udo Pastörs erneut zum Spitzenkandidaten gewählt, auch die folgenden Listenplätze bleiben in dem starren Verband seit Jahren unverändert. (Der Text ist auf „Endstation.Rechts“ erschienen.)