„Die Rechte“ solidarisiert sich mit Wohlleben

30.12.2014 -

München – Am Rande des NSU-Prozesses wollen Anfang März Neonazis zu einer „Protestkundgebung“ vor dem Strafjustizgebäude in München auflaufen.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Wenig glaubwürdige Erinnerung

06.02.2014 -

Wenn Zeugen aus dem Umfeld des NSU-Trios vor Gericht erscheinen, ist große Geduld erforderlich. Denn immer wieder berufen sie sich auf Gedächtnislücken. So auch André K., der den Untergetauchten gefälschte Pässe besorgen sollte.

Neonazi-Partei „Die Rechte“ zeigt Präsenz

03.03.2015 -

Dortmund/München – Während in NRW die „Montagsdemonstrationen“ nach Dresdner Pegida-Vorbild von Woche zu Woche kleiner ausfallen, setzt die Worch-Partei „Die Rechte“ im einwohnerstärksten Bundesland offenbar stattdessen wieder mehr auf eigene Aktionen.

NSU-Komplex: Gegenerzählung zum staatlichen Narrativ

05.06.2018 -

Für die Nebenklagevertreter im Münchner Prozess sind die Hintergründe des NSU-Terrors nicht ausreichend aufgeklärt. In einem Sammelband ist jetzt ein Teil der anwaltlichen Schlussplädoyers abgedruckt.

Dortmunderin will Zschäpe am Tatort erkannt haben

20.09.2013 -

Aufregende Woche beim NSU-Prozess in München: Erst stellten die Anwälte von Beate Zschäpe Befangenheitsanträge, dann tauchte eine neue Zeugin auf, die die Hauptangeklagte schwer belasten könnte.