Deutsch-tschechische Neonazi-Connection

Von Anton Maegerle
08.03.2016 -

Bei den Kommunalwahlen in Tschechien im Herbst kandidiert ein rechtskräftig wegen Mordes an einem Rom verurteilter landesweit bekannter Neonazi für die rechtsextreme Arbeiterpartei der sozialen Gerechtigkeit (Dělnická stranu sociální Spravedlnosti; DSSS).

Seit Jahren intensive Kontakte zwischen NPD und DSSS (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.