Chemnitz: Nazi-Übergriffe auf Journalisten

Von Johanna Schmeller
29.08.2018 -

Seit drei Tagen ist Chemnitz das Epizentrum von Angriffen auf die Pressefreiheit – und auf das Recht auf körperliche Unversehrtheit von Journalisten.

Die freie Presse ist in der rechtsextremen Szene seit jeher verhasst, Transparent bei Neonazi-Demo vor mehreren Jahren; © bnr-Archiv (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.