Brauner Spuk mit Alkoholverbot

Von Susanne Müller
07.04.2017 -

Köln – Am Ostersamstag soll unter dem Motto „Linker Intoleranz entgegentreten“ ein Neonazi-Aufmarsch am Südbahnhof in Köln stattfinden.

Neonazi Fartas (m.) bei der Kölner Demonstration im Januar; Photo: S.M.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Brauner Spuk in Köln

16.01.2017 -

Rund 110 Teilnehmer waren dem Aufruf von Kölner Neonazis gefolgt, um gegen „Silvester 2015“ zu demonstrieren – der angekündigte Marsch vor das Polizeipräsidium wurde untersagt.

Blamage für Rechtspopulisten in Köln

09.01.2017 -

Der von der rechten Wanderrednerin Ester Seitz und der extrem rechten Regionalpartei „pro NRW“ angemeldete Aufmarsch am Samstag in der Domstadt stieß auf nur geringen Zuspruch in der Szene.

Groteskes braunes Minispektakel

19.04.2017 -

Lediglich elf Neonazis demonstrierten am Ostersamstag in Köln – begleitet von 900 Polizeibeamten.

„Ein viertes großdeutsches Reich“

10.05.2012 -

Köln – NRW-Innenminister Ralf Jäger hat am Donnerstag die Kölner „Kameradschaft Walter Spangenberg“ verboten, als deren „Kopf“ der bundesweit aktive Neonazi Axel Reitz gilt.