Braune „Böhse Onkelz“-Cover-Band

Von Rike Schröder
21.08.2018 -

Die Onkelz-Cover-Band „Gehasst.Verdammt.Vergöttert.“ spielte am vergangenen Wochenende auf dem Metal-Festival „Megalith“ in  Grevesmühlen. Die Musiker sind bekannt aus einschlägigen Rechtsrock-Combos wie „Oidoxie“, „Faust“ oder „Vidar“ und haben teilweise Verbindung zum „Combat 18“-Netzwerk.

Onkelz-Coverband mit Mitgliedern aus Neonazi-Bands beim Metal-Open-Air „Megalith“; Photo: Ronny Wolff

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Völkische Graswurzelarbeit

19.12.2017 -

NPDler haben die „Mecklenburg-Vorpommersche Strukturentwicklungs-Genossenschaft e.G.“ gegründet, die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Zwecke fördern soll. Auch das neurechte Projekt „Ein Prozent“ sieht Potenzial in der Förderung des ländlichen Raumes und ruft die „AG Netzwerk Landraum“ ins Leben.

NPD in Jamel

01.08.2011 -

„Hammerskin“-Party unter dem Motto „Freiheit für Sven Krüger“ – mit dabei auch Landeschef Stefan Köster und mehrere Direktkandidaten der rechtsextremen Partei für die Landtagswahl am 4. September.

„Lunikoff“ wieder in Kloster Veßra

12.09.2017 -

Die braunen Konzert- und Eventangebote in Südthüringen reißen nicht ab. Am Dienstag wird „Lunikoff“ für einen Balladenabend angekündigt. Für Samstag  steht ein Rechtsrock-Konzert an, weitere Veranstaltungen am 30. September und am 28. Oktober werden bereits beworben.

Rechtes Lager zunehmend ideologisiert

10.10.2012 -

NPD und „Freie“ sind in Mecklenburg-Vorpommern besonders eng vernetzt  - Musik-Aktivitäten der Szene finden meist auf eigenen Grundstücken statt.