„Autonome Nationalisten Berlin“ geben auf

Von Theo Schneider
04.09.2017 -

Neonazi-Splittergruppe in der Hauptstadt erklärt ihre Auflösung. Ein für Samstag geplante Aufmarsch fiel ins Wasser.

„Autonome Nationalisten“, darunter Berliner ANler beim Aufmarsch in Marzahn-Hellersdorf am 2. April 2016; Photo: Th.S.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Brauner Schulterschluss gegen Flüchtlinge

04.04.2016 -

Trotz überregionaler Mobilisierung und spektrenübergreifender Beteiligung zogen am Samstag lediglich 140 Personen durch den Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Rechte Vernetzungsbestrebungen

07.06.2017 -

Der Verfassungsschutz in Sachsen konstatiert ein gestärktes Selbstbewusstsein von Neonazis, das nicht selten auch mit einer erhöhten Gewaltbereitschaft einhergeht. Beobachtet wird das Bemühen der rechtsextremen Szene, Netzwerkstrukturen aufzubauen.

Rechte Mischung bei Berliner „Großdemo“

09.05.2016 -

Weniger Teilnehmer als erwartet versammelten sich am Samstag zum zweiten extrem rechten „Merkel muss weg!“-Aufmarsch in Berlin – ein Politiker der Linkspartei wurde von Neonazis attackiert.

Seit’ an Seit’ mit rechten Flüchtlingsgegnern

25.05.2016 -

Berliner CDU-Abgeordnete unterstützt Proteste gegen Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Altglienicke, an denen auch Neonazis teilnehmen. Nun gab es einen Brandanschlag auf die Baustelle.