Aus Ausländerhass erschlagen?

17.11.2011 -

Düsseldorf – Ein 18-Jähriger und sein 38 Jahre alter Bekannter haben heute vor dem Düsseldorfer Landgericht gestanden, im März in Neuss einen Obdachlosen überfallen und zu Tode geprügelt zu haben.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Neonazistischer Bombenleger?

01.02.2017 -

Mehr als 16 Jahre nach dem Sprengstoff-Anschlag in Düsseldorf nahmen die Ermittler einen rechten Militaria-Händler fest, der bereits vor Jahren als verdächtig galt.

Verfassungswidrige Tätowierung

04.11.2014 -

Erkelenz – Wegen des öffentlichen Zeigens einer auf seinem Unterarm tätowierten SS-Losung hat das Amtsgericht Erkelenz (Kreis Heinsberg) den NPD-Ratsmann Christian Remberg am 3. November zu einer Geldstrafe von 4000 Euro verurteilt.

„Die Rechte“ und „pro NRW“ bei „Dügida“

09.01.2015 -

Düsseldorf – Nach der Spaltung des Pegida-Leitungsteams in Nordrhein-Westfalen will der radikalere Flügel der „Abendlandretter“ am Montagabend in Düsseldorf demonstrieren. Auch Kreisverbände der Neonazi-Partei „Die Rechte“ rufen dazu auf.

Lange Haftstrafe für Reker-Attentäter

01.07.2016 -

Der Rechtsextremist, der im Wahlkampf die jetzige Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit einem Messer attackiert hat, wurde wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung zu einer 14 Jahre langen Haftstrafe verurteilt.