Antisemitische Handschrift

Von Roland Kaufhold
30.06.2016 -

Unbekannte Täter haben in Köln einen Gedenkstein für Peter und Martin Finkelgruen geschändet.

Die Gedenkplakette nachts mit weißer Farbe übermalt; Photo: R.K.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Szene im Umbruch

10.06.2013 -

Stagnation bei NPD und „pro NRW“, eine verunsicherte Kameradschaftsszene und mit der Worch-Partei „Die Rechte“ eine neue Formation, die sich vormals „parteifreien“ Neonazis und Vertretern des radikaleren NPD-Flügels als Alternative andient: Dieses Bild zeichnet der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz von der extremen Rechten im einwohnerstärksten Bundesland.

„Pro NRW“-Fraktion geplatzt

21.08.2013 -

Gelsenkirchen – Die rechtspopulistischen Partei „pro NRW“ verliert in Gelsenkirchen den Status als Ratsfraktion.

„Zeitzeugenvortrag“ mit Haverbeck

12.05.2014 -

Pulheim – Die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck tritt am kommenden Wochenende bei einer Veranstaltung der Neonazi-Partei „Die Rechte“ im Rhein-Erft-Kreis auf.

„Pro Köln“-Vorstand tritt zurück

30.05.2014 -

Nach dem Debakel bei der Kommunalwahl vom 25. Mai hat der Vorstand der rechtspopulistischen Gruppierung „pro Köln“ seinen Rücktritt erklärt.