„Alternatives Wissen“ mit fragwürdigem Redner

Von Rainer Roeser
15.03.2017 -

Nordrhein-westfälische AfD-Funktionäre planen ihren dritten „Alternativen Wissenskongress“, Stargast soll ein Geschichtsrevisionist sein. Der parteiinternen Karriere sind derlei Einladungen offenbar nicht abträglich.

AfD-Funktionäre in NRW organisieren den dritten „Alternativen Wissenskongress“; Photo (Symbol): bnr.de/H.K.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.