Alter Bekannter aus der rechten Szene

Von Ariane Becker
19.05.2017 -

Bei der AfD-Veranstaltung in Zwickau hatte auch ein rechtslastiger Arbeitnehmervertreter aus Untertürkheim mit brauner Vita einen Auftritt.

Rechtslastige Interessensvertretung „Zentrum Automobil“; (Screenshot)

Oliver Hilburger, langjähriger Musiker der aufgelösten Band „Noie Werte“, trat am 1. Mai bei einer Veranstaltung in Zwickau auf, die vom lokalen Bundestagsabgeordneten der AfD Benjamin Przybylla organisiert worden war. Einem Bericht der Chemnitzer „Freien Presse“ zufolge gehörte ein Strauß bekannter Personen aus dem rechten und rechtsextremen Spektrum zu den Rednern in Zwickau: Jürgen Elsässer, Chef des rechtspopulistischen „Compact“-Magazins, Michael Stürzenberger, einstiger Chef der aufgelösten islamfeindlichen Partei „Die Freiheit“, der Dresdner AfD-Bundestagskandidat und Richter Jens Maier sowie Ulrich Oehme, AfD-Landesvorstandsmitglied und Direktkandidat der AfD im Wahlkreis Chemnitzer Umland, traten neben Hilburger in Zwickau vor rund 300 Teilnehmern auf.

Der 47-jährige Hilburger ist freigestellter Betriebsrat im Daimler-Werk Untertürkheim für das  rechtslastige „Zentrum Automobil e.V.“ (bnr.de berichtete) und war lange Zeit dessen Vorsitzender. Aktuell fungiert der in Althütte (Rems-Murr-Kreis) wohnhafte Hilburger als Beisitzer im Vorstand der rechten Interessensvertretung „Zentrum Automobil“. In einem Interview mit der örtlichen „Waiblinger Kreiszeitung“ präsentierte sich Hilburger 2012 als Quasi-Aussteiger und distanzierte sich von seiner neonazistischen Vergangenheit. „Anfangs habe ich mich sicher der Skinszene zugehörig gefühlt. Heute würde ich mich als kritischen Querdenker bezeichnen“.

Um Aufnahme in die AfD bemüht

Vor wenigen Tagen berichtete die „Waiblinger Kreiszeitung“, dass sich Hilburger bereits im Oktober 2015 um eine Aufnahme in die AfD bemüht habe. Ralf Özkara, Landessprecher der baden-württembergischen AfD aus dem Rems-Murr-Kreis, erklärte der Lokalzeitung, dass es zwei oder drei Treffen zwischen ihm und Hilburger gegeben habe. Die Aufnahme in die sich zunehmend radikalisierende AfD blieb Hilburger bislang verwehrt. Wegen Hilburgers musikalischen Aktivitäten bei „Noie Werte“ sei „eine Aufnahme nicht möglich“, so Özkara in der Lokalzeitung.

Das Bekennervideo des rechtsterroristischen „Nationalsozialistischen Untergrunds“ war mit zwei Songs von „Noie Werte“ („Am Puls der Zeit“ und „Kraft für Deutschland“) musikalisch untermalt worden. Beide Lieder stammen aus der Zeit, als Hilburger noch als Gitarrist bei „Noie Werte“ aktiv war. Die Musiker der einstigen Band bestreiten Kontakte zum NSU.

Weitere Artikel

Rechte Interessenvertretung

23.09.2015 -

Mit dem „Zentrum Automobil e.V.“ hat sich beim Daimler-Konzern eine Betriebsratsliste mit extrem rechten personellen Wurzeln etabliert.

Pegida-„Geburtstag“ nicht ohne AfD?

14.10.2016 -

Dresden – Pegida erwartet bei einer Kundgebung zum zweijährigen Bestehen am Sonntag erneut einen AfD-Politiker als Redner. Wer dies sein wird, haben die Organisatoren noch nicht verraten.

AfD-Redner: „Für die nationale und soziale Befreiung!“

27.04.2017 -

Die beiden AfD-„Arbeitnehmerorganisationen“ AVA und AidA haben ihre Veranstaltungen zum 1. Mai in Düsseldorf und Hamburg abgesagt. In Erfurt ruft Björn Höckes AfD-Landesverband Thüringen am Tag der Arbeit zu einer Demonstration auf. In Zwickau organisiert AfD-Bundestagskandidat Benjamin Przybylla eine Kundgebung.

 

Weiterer mutmaßlicher NSU-Unterstützer inhaftiert

24.11.2011 -

Potsdam – Weil er dringend verdächtig ist, die neonazistische Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) unterstützt zu haben, ist der 32-jährige Andre E. am Donnerstagmorgen in Haft genommen worden.