Aggressive Fremdenfeinde

Von Rike Schröder
19.07.2016 -

Der „Dachverband Deutschland wehrt sich“ (DWS) marschierte gegen die angeblich zunehmende Gewalt von Asylbewerbern und Migranten durch Schwerin. Begleitet  wurde der Aufzug von Beleidigungen,  Angriffen und Provokationen seitens der Teilnehmer gegenüber Pressevertretern, Anwohnern und Gegendemonstranten. Weitere Märsche in den kommenden Wochen sind bereits angekündigt.

Der verhinderte Schweriner OB-Kandidat bei der DWS-Kundgebung; Photo: Ronny Wolff

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Rassistische Terrorinszenierung

08.08.2016 -

Das Schweriner Amtsgericht hat am Freitag gegen den Mitorganisator der rechten Splittergruppe „Dachverband Deutschland wehrt sich“ (DWS) David Bühring Haftbefehl erlassen und Untersuchungshaft angeordnet.

AfD-Kandidat aus der Neonazi-Szene

30.08.2016 -

Der Bewerber Nr. 18 auf der Landesliste der „Alternative für Deutschland (AfD) in Mecklenburg-Vorpommern hat enge Kontakte ins braune Lager.

NPDler suchen Schulterschluss

26.09.2016 -

Braune Kameradschaften marschieren am Samstag unter dem Motto „Freiheit erkämpfen“ durch Stralsund – professionelle Unterstützung erhielten sie von der NPD.

Angriff auf Pressevertreter

28.02.2017 -

Früherer Aktivist der verbotenen „Heimattreuen Deutschen Jugend“ und MVgida-Demonstrant wird vom Amtsgericht Wismar wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt.