AfD-Niedersachsen: Opfer krimineller Energie?

Von Andreas Speit
19.06.2017 -

In Niedersachen hat die AfD noch nicht die Unterlagen zur Bundestagswahl eingereicht. Ein gefälschtes Schreiben soll indes ihre Kandidatur bestätigt haben.

Niedersächsischer AfD-Chef Hampel, der AfD „Schaden“ zugeführt; Photo: J.F.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.