AfD-„Flügel“ offiziell Beobachtungobjekt

Von Kai Budler
12.03.2020 -

Das Bundesamt für Verfassungsschutz sieht im völkischen „Flügel“ in der AfD „gesicherte extremistische Bestrebungen“ und stuft den Zusammenschluss deshalb als Beobachtungsfall ein. Das gab der Präsident der Behörde, Thomas Haldenwang, jetzt bekannt.

Die beiden „Flügel“-Köpfe Björn Höcke und Andreas Kalbitz, aufgenommen im September 2016 bei einem AfD-Aufmarsch in Erfurt; K.B.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.