AfD-Berater mit brauner Vergangenheit

Von Annette Wagner
28.06.2017 -

Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Montag berichtete, beschäftigt die baden-württembergische Landtagsfraktion der AfD seit Juni einen neuen Parlamentarischen Berater, der in einer wegen Verfassungsfeindlichkeit verbotenen Neonazi-Organisation aktiv war.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

„Schulung im Freundes- und Familienkreis“

22.01.2015 -

Am vergangenen Wochenende war auf dem Anwesen des ehemaligen „HDJ-Einheitsführers Hermannsland“, Gerd Ulrich, viel los. Über 20 Kinder sollen zu dem Grundstück in Detmold gebracht worden sein. Ehemalige Kader der „Heimattreuen Deutschen Jugend“ (HDJ) wollen hier wieder Kinder im braunen Geist erziehen.

Berufung gegen Amtsgerichtsurteil

01.03.2017 -

Ex-NPDler ruft wegen seiner Verurteilung wegen falscher uneidlicher Aussage die nächste Instanz an.

Braune Erzieher-Truppe

20.11.2008 - Der Druck auf die Bundesregierung, Maßnahmen zu einem möglichen Verbot der Heimattreuen Deutschen Jugend zu ergreifen, wächst.

Hintergrund-Drahtzieher

01.12.2010 - Neonazis haben für ihren siebten Spross die Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Christian Wulff beantragt. Der zuständige Bürgermeister von Lalendorf bei Güstrow wollte sich nicht solcher Eltern annehmen müssen – ihm schlägt eine braune Empörungskampagne entgegen.