AfD-Berater mit brauner Vergangenheit

Von Annette Wagner
28.06.2017 -

Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Montag berichtete, beschäftigt die baden-württembergische Landtagsfraktion der AfD seit Juni einen neuen Parlamentarischen Berater, der in einer wegen Verfassungsfeindlichkeit verbotenen Neonazi-Organisation aktiv war.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Völkische Jugendarbeit

20.09.2017 -

Die Feier zum 30-jährigen Jubiläum des „Sturmvogel – Deutscher Jugendbund“ in Sachsen fiel eher spärlich aus. Nur etwa 50 bis 60 Anhänger reisten vergangenes Wochenende nach Cossen nahe Chemnitz.

Braune Erzieher-Truppe

20.11.2008 - Der Druck auf die Bundesregierung, Maßnahmen zu einem möglichen Verbot der Heimattreuen Deutschen Jugend zu ergreifen, wächst.

HDJ-Ableger weiter aktiv?

14.01.2014 -

In Detmold-Berlebeck finden auch nach dem Verbot der „Heimattreuen Deutschen Jugend“ im Jahr 2009 immer noch einschlägige Kindertreffen statt.

Kinder „politisch formen“

12.05.2010 - Vor dem Landgericht in Berlin-Moabit mussten sich am 11. Mai drei Aktivisten der im März 2009 vom Bundesinnenministerium verbotenen „Heimattreuen Deutschen Jugend“ (HDJ) verantworten. Die beiden Männer wurden zu Bewährungsstrafen, die junge Frau aus Vechta zu einer Geldstrafe verurteilt. Nicht zuletzt mit der Wahl von bekannten Szeneanwälten als Verteidiger ließen die drei keinen Zweifel daran aufkommen, wie ihre Teilgeständnisse einzuschätzen waren.