März 2020

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Virtuelle rechte Hetze in Zeiten von Corona

31.03.2020 -

Zwischen Verschwörungstheorien, Fake News und falsch eingeordneten Fakten nutzt der rechte Rand die Corona-Krise, um Regierung, Demokratie und liberale Gesellschaften anzugreifen.

Digitaler Rechtsextremismus

30.03.2020 -

Das Internet bietet für die extreme Rechte vielfältige Möglichkeiten zur Ideologisierung, Propagierung und Radikalisierung.

Höcke:„Historisierung“ des „Flügels“

24.03.2020 -

Ihre Auflösung hat die Rechtsaußen-Gruppe der AfD noch nicht verkündet. Aber das ist nur eine Frage der Zeit. Höcke, Kalbitz & Co. werden ohne das alte Label weitermachen.

AfD: Renten-„Konzept“ mit Leerstellen

19.03.2020 -

Nach zweijährigen Diskussionen hat die AfD einen Leitantrag zur Altersversorgung vorgelegt. Ihren für den 25. und 26. April angesetzten „Sozialparteitag“ hat sie aber Corona-bedingt absagen müssen.

Amtsbonus für RN-Rathauschefs

18.03.2020 -

In der ersten Runde der französischen Kommunalwahl wurden die bisherigen rechtsextremen Bürgermeister überwiegend mit absoluter Mehrheit wiedergewählt.

„Aufrechte“ AfD-Mitglieder

10.03.2020 -

„Quo vadis AfD?“, fragten Politiker vom äußersten rechten Rand der Partei am Sonntag im hessischen Obertshausen. Gekommen waren auch Stichwortgeber von noch weiter rechts außen.

Neuer Typ von Terrorismus

06.03.2020 -

Ein aktuell erschiener Sammelband thematisiert die Gemeinsamkeiten der rechtsterroristischen Attentäter in jüngerer Vergangenheit.

Mittendrin in der AfD

05.03.2020 -

In der AfD ist es nicht ratsam, sich allzu lautstark mit dem „Flügel“ anzulegen. Während die Partei lagerübergreifend Björn Höcke feiert, macht sich der Berliner Fraktionsvorsitzende Georg Pazderski an dessen Dekonstruktion und fordert ein „dezidiert bürgerliches Profil“.

AfD: „Tiefpunkt“ Hamburg

02.03.2020 -

Wer wählte warum die AfD in der Hansestadt? Ein Blick auf die Erkenntnisse der Forschungsgruppe Wahlen und von infratest dimap.