Juni 2018

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

AfD-Parteitag: Neoliberal oder sozialpopulistisch?

26.06.2018 -

Die ganz großen Konflikte stehen beim AfD-Parteitag in Augsburg nicht auf der Tagesordnung. Doch die Entscheidungen sind wichtig für die Partei. In der Sozialpolitik: die AfD als neoliberal-nationalpopulistische oder als sozial-nationalistische Kraft? In der Stiftungsfrage: die AfD auf dem Weg zur „etablierten“ Partei?

Feuchtfröhliche „Flügel“-Feier

25.06.2018 -

AfD und freie Medienvertreter – die Situation scheint sich immer mehr zuzuspitzen. Ein Erfahrungsbericht aus Burgscheidungen in Sachsen-Anhalt.

Völkische Pädagogin

22.06.2018 -

Lehramtsstudentin wird vorgeworfen, in die rechtsextreme Szene verstrickt zu sein. Ist das als angehende Grundschullehrerin ihre Privatsache?

Renaissance der Republikaner?

19.06.2018 -

Führende Köpfe der rechtsextremen „Thügida“-Bewegung hauchen den dahinsiechenden Republikanern wieder Leben ein. Großspurig werden mehrere Wahlantritte für das nächste Jahr angekündigt.

AfD vor Parteitag: Misstrauen und Richtungskämpfe

13.06.2018 -

Rund 700 Delegierte kommen Ende des Monats zu einem Bundesparteitag der AfD in Augsburg zusammen. Zwei Themen stehen im Mittelpunkt des Interesses: die Frage, ob die AfD eine parteinahe Stiftung haben will, und die Sozialpolitik.

Rechtspopulismus und Arbeitswelt

12.06.2018 -

Rechte Orientierungen sind auch im betrieblichen und gewerkschaftlichen Kontext verbreitet. Zwei jüngst erschienene Bände widmen sich diesem Thema.

NSU-Komplex: Gegenerzählung zum staatlichen Narrativ

05.06.2018 -

Für die Nebenklagevertreter im Münchner Prozess sind die Hintergründe des NSU-Terrors nicht ausreichend aufgeklärt. In einem Sammelband ist jetzt ein Teil der anwaltlichen Schlussplädoyers abgedruckt.

Ratlose AfD-Stifter

01.06.2018 -

Lange sah es wie ein Zweikampf aus: Auf der einen Seite buhlte die Desiderius-Erasmus-Stiftung darum, als parteinahe Stiftung der AfD anerkannt zu werden, auf der anderen Seite die Gustav-Stresemann-Stiftung. Lachende Dritte waren aber zunächst einmal andere: jene Mitglieder, die – zumindest im Augenblick – überhaupt keine Stiftung wollen. Im AfD-Bundeskonvent hatten sie Erfolg.