November 2017

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

AfD-Parteitag: Nächste Etappe auf dem Weg nach Rechtsaußen

28.11.2017 -

Die AfD trifft sich am Wochenende zu ihrem Bundesparteitag. Die Vorstandswahl steht im Mittelpunkt. Die Unterscheidung zwischen „Radikalen“ und „Gemäßigten“ fällt immer schwerer.

Liberalismus als Hauptfeind

27.11.2017 -

Der neurechte Antaios-Verlag veröffentlicht eine Sammlung von Aufsätzen und Vorträgen des Juristen und Publizisten Thor von Waldstein.

AfD-Rechte: „Gegebenenfalls heftige Kontroversen“

23.11.2017 -

Sozialpopulistisch oder marktradikal? Völkisch-nationalistisch oder „modernisiert" rechtspopulistisch? Die AfD muss sich entscheiden.

 

Südwest-AfD: Gedeons treue Freunde

20.11.2017 -

Wolfgang Gedeon hatte es übertrieben. Sein Antisemitismus hatte im vorigen Jahr selbst die ansonsten weit gesteckten Toleranzgrenzen der AfD überschritten. Die Fraktion im baden-württembergischen Landtag musste er verlassen. Seine Partei leitete ein Ausschlussverfahren ein. Doch in der AfD hat Gedeon nach wie vor gewichtige Helfer.

Die „Reichsbürger“-Szene im Fokus

17.11.2017 -

Auch als Folge der Schüsse eines „Reichsbürgers“ auf Polizisten im bayerischen Georgensgmünd gilt in Sicherheitskreisen als anerkannt, wovor Beobachter lange warnten: Die mitunter tödliche Konsequenz der in der “Reichsbürger“ -Szene verbreiteten Ideologie. Die Sicherheitsbehörden im ganzen Land sind bemüht, die Szene auszuleuchten und zu entwaffnen.

Strammrechte Burschen in der FPÖ

16.11.2017 -

Der Journalist Hans-Henning Scharsach macht in seinem Buch „Stille Machtergreifung. Hofer, Strache und die Burschenschaften“ auf den zunehmenden Einfluss von Korporierten auf die FPÖ aufmerksam.

Meuthen: Ein Mandat mehr - ein Konkurrent weniger

10.11.2017 -

AfD-Sprecher Jörg Meuthen zieht als Nachfolger von Beatrix von Storch ins EU-Parlament ein. Sein Landtagsmandat behält er. Quasi nebenbei wird ein innerparteilicher Konkurrent aus dem Rennen geworfen.

Abkupfern vom Feindbild

09.11.2017 -

Der Journalist Thomas Wagner erörtert in seinem Buch "Die Angstmacher. 1968 und die Neuen Rechten" das widersprüchliche Verhältnis der im Untertitel genannten Akteure.

 

Feindschaften in der AfD

08.11.2017 -

Der AfD steht ein Parteitagsreigen bevor. Vertreter der Parteirechten dürften in mehrere Landesvorstände einziehen. Zwischen den verschiedenen Lagern in der rechtspopulistischen Partei herrscht zum Teil abgrundtiefe Aversion.

 

Abtrünnige Parteichefs

03.11.2017 -

Gleich zwei Kleinstparteien am rechten Rand haben überraschend ihre Vorsitzenden verloren: Christian Worch verließ die neonazistische Partei „Die Rechte“, Christoph Hörstel die verschwörungsideologische „Deutsche Mitte“.