November 2012

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Durchhalteparolen

30.11.2012 -

Ein Jubel-Band über die Geschichte des „Freikorps Oberland“ ist neu aufgelegt worden. Ein Bündnis fordert weiterhin, dass in Schliersee eine Gedenktafel entfernt wird.

Terrorakt mit möglichst vielen Opfern

29.11.2012 -

Die rechtsterroristischen Nagelbombenattentate in London 1999: Vorbild für den Anschlag des NSU in Köln 2004?

Farbenwechsel bei den Burschen

26.11.2012 -

Auf dem „Sonderburschentag“ am 23. und 24. November in Stuttgart haben sich die extrem rechten Kräfte durchgesetzt – bis zu 20 gemäßigte Bünde könnten dem Dachverband DB jetzt den Rücken kehren.

Brauchtumspflege und Vorträge

21.11.2012 -

Seit dem Kauf einer Landesimmobilie betreibt der extrem rechte Verein „Gedächtnisstätte“ im thüringischen Guthmannshausen eine „Kultur- und Tagungsstätte“.

Weltweiter Terror von Rechts

21.11.2012 -

NSU, Breivik, der Anschlag auf Sikhs in den USA – und nun der vereitelte Terrorangriff auf das polnische Parlament: Rechtsextremisten töten und bomben weltweit – scheinbar unabhängig voneinander. Wie viele „Homegrown Terrorists“ noch losschlagen, kann niemand sagen – auch die Sicherheitsbehörden nicht.

Brauner Spuk im Fichtelgebirge

19.11.2012 -

Rund 230 Neonazis aus den Reihen des „Freien Netzes Süd“ haben am Samstag im oberfränkischen Wunsiedel ein so genanntes „Heldengedenken“ veranstaltet. Die Teilnehmer des rechtsextremen Aufzugs sind aus mehreren Bundesländern sowie aus europäischen Nachbarstaaten angereist.

Erfolgloser „seriös-radikaler“ Apfel

15.11.2012 -

Die NPD ist seit dem Amtsantritt ihres neuen Vorsitzenden in der Dauerkrise. Die Wahlergebnisse schrumpfen, ein angekündigter „Leitfaden“ zur Zusammenarbeit mit „parteifreien“ Neonazis ist nicht erschienen. Jetzt will die Partei in Karlsruhe ihre Verfassungswidrigkeit prüfen lassen.

Nationalistisches Massenevent

14.11.2012 -

Neonazis und Hooligans randalieren am polnischen Unabhängigkeitstag in Warschau. Über tausend Nazigegner protestieren dagegen zeitgleich.

„Einheitliches Tötungskommando“

09.11.2012 -

Die NSU-Mitgründerin Beate Zschäpe wird wegen mehrfachen Mordes, versuchten Mordes, Raubüberfällen und Brandstiftung angeklagt – als Mittäter müssen sich noch vier weitere Neonazis wegen Beihilfe und Unterstützung einer terroristischen Vereinigung verantworten.

Nationalistische „Identitäten“

07.11.2012 -

Der rechtsextreme franzöische „Bloc identitaire“ begeht sein zehnjähriges Bestehen – die Aktivisten sind sich uneinig, ob sie lieber außerparlamentarische Bewegung bleiben oder Partei werden möchten.

Multiples Versagen

06.11.2012 -

Zehn Morde, 14 Banküberfälle und zwei Sprengstoffanschläge verübte der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU). Im November letzten Jahres wurden seine Schreckenstaten bekannt. Nach 14 Jahren im Untergrund. In einem offenen Fachgespräch zog die SPD-Bundestagsfraktion Bilanz.

„Nationalgesinnte Fußballanhänger“

01.11.2012 -

Die Dortmunder Neonazi-Szene ist vermehrt rund um das Westfalenstadion und auf den Tribünen aktiv – bundesweit mischen sich in zahlreichen Spielstätten rechtsextreme Fans unter gewaltbereite Zuschauer.