September 2012

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Weitere NSU-Unterstützer?

28.09.2012 -

Zwickauer Zelle hatte Pass von „Heimatschutz Chemnitz“-Mitglied. Neonazi-Terroristen fuhren immer wieder nach Thüringen.

Konspirative braune Truppe

25.09.2012 -

Die militante Neonazi-Bande „Kameradschaft Aachener Land“ hat sich seit Ende 2008 auf ein mögliches Verbot vorbereitet.

Affäre um jüdischen Antisemiten

24.09.2012 -

Rechtsextremer Jobbik-Europaabgeordneter finanziert mit EU-Geldern jahrelang rassistische Propaganda.

Differenzen um die „maximale Provokation“

21.09.2012 -

Das rechtspopulistische Spektrum ist bezüglich einer öffentlichen Vorführung des islamfeindlichen Streifens „The Innocence of Muslims“ gespalten – „pro NRW“-Chef Markus Beisicht distanziert sich zwar einerseits von dem „blasphemischen“ Film, macht andererseits aber gemeinsame Sache mit der verbal-militanten „German Defence League“.

Die Spuren des NSU

20.09.2012 -

Das Fluchthelfernetzwerk von „Blood&Honour“ in Sachsen war größer als gedacht. Die NSU-Neonazis kannten auch wichtige Musik-Drahtzieher und nahmen anscheinend immer wieder an Szene-Veranstaltungen teil.

Rumänien und der Holocaust

12.09.2012 -

Das von Korruption und Misswirtschaft geschüttelte Land am südöstlichen Rand Europas ist von demokratischen Standards weit entfernt – die Aufarbeitung der an Juden und Roma begangenen Verbrechen während des Nationalsozialismus steht noch am Anfang.

Aktive „Kameradschafts“-Strukturen

11.09.2012 -

In Sachsen agiert eine umtriebige Neonazi- und Musikszene – die NPD verliert Mitglieder.

Werbeträger rechter Botschaften

10.09.2012 -

Die Neonazi-Szene nutzt zunehmend die sozialen Netzwerke, um Informationen zu verbreiten, für Ereignisse zu mobilisieren, Jugendliche anzusprechen oder Materialien zu verbreiten – auch Rechtspopulisten bedienen sich des Instruments Facebook.

US-Neonazis auf Talfahrt

07.09.2012 -

Die einst mitgliederstarke amerikanische Gruppierung „National Alliance“ weist zehn Jahre nach dem Tod ihres Gründers William Pierce einen nur noch kümmerlichen Mitgliederstand auf.

Explosionsgefahr

05.09.2012 -

Razzien in der rechtsextremen und in der Rocker-Szene fördern zunehmend Waffen, Sprengstoffe und Chemikalien zu Tage.

Hakenkreuze auf Grabsteinen

04.09.2012 -

Auch in diesem Jahr hat es bereits wieder eine Vielzahl Übergriffe und Gewalttaten auf jüdische Einrichtungen gegeben.