Dezember 2011

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Militant und antisemitisch

30.12.2011 -

Auch die Neonazi-Szene in Leverkusen ist zunehmend gewaltbereit – die Aktivitäten richten sich häufig gegen tatsächliche und vermeintliche politische Gegner.

Führungsanspruch im Österreichischen Kulturwerk?

30.12.2011 -

Ex-NPDler Andreas Thierry gibt sich als angeblich geläuteter Aussteiger – in Kärnten will er nun möglicherweise das Erbe des ideologischen Ziehvaters Otto Scrinzi antreten.

Im Dienste zweier Herren

27.12.2011 -

In der rechtsextremen Szene sind hunderte V-Leute für die Verfassungsschutzämter von Bund und Ländern tätig. Zahlreiche Spitzel sind im Laufe der Jahrzehnte bereits aufgeflogen.

Deutsch-italienische Freundschaften

23.12.2011 -

In Rom nutzen Neonazis seit Jahren ein besetztes Haus zum Ausbau ihrer landesweiten Strukturen. Ein Sympathisant des Projekts „Casa Pound Italia“ hat im Dezember afrikanische Migranten ermordet.

Terror mit Comicfiguren?

21.12.2011 -

Mit dem Video „Der AbschieBär“ kündigen Hannoveraner Neonazis einen „kleinen Vorgeschmack“ auf künftige Aktionen an – der Drahtzieher des Clips trat schon gemeinsam mit mutmaßlichem NSU-Unterstützer in Erscheinung.

Kurs auf die politische Bühne

16.12.2011 -

Die neue Chefin des Front National Marine Le Pen bemüht sich intensiv um Kontakte nach Israel und die USA – die extrem rechte Partei soll international hoffähig werden.

Das Netzwerk des Terror-Trios

12.12.2011 -

Am Samstag wurde ein vierter Verdächtiger im Zusammenhang mit den Verbrechen des Nationalsozialistischen Untergrunds verhaftet. Die Generalbundesanwaltschaft geht im Fall der Unterstützer der mörderischen Zwickauer Zelle inzwischen angeblich von sieben Personen aus – mindestens drei davon stammen aus einem Grenzort im Erzgebirge.

Auf dem rechten Auge blind

09.12.2011 -

Noch ist nicht klar, wie groß das Netzwerk der neonazistischen NSU ist. Vor welchem Hintergrund entwickelte sich das rechte Gedankengut im Osten Deutschlands? Ein Blick ins Jahr 1989 gibt Aufschluss über Rechtsextremismus in der DDR.

Konspirative „weiße Bruderschaft“

09.12.2011 -

Die äußerst im Verborgenen agierenden „Hammerskin Nations“ werden möglicherweise mit dem 1998 abgetauchten mörderischen NSU-Trio in Verbindung gebracht.

„Arbeitsplätze zuerst für Deutsche“

08.12.2011 -

Am 1. Mai 2009 überfielen Neonazis in Dortmund eine Veranstaltung des DGB. Drei Jahre später wollen sie erneut am „Tag der Arbeit“ in der Ruhrgebietsmetropole auftreten: diesmal mit einer angemeldeten Demonstration.

NPD in der Zange

05.12.2011 -

Nach außen geben sich die Nationaldemokraten angesichts der Diskussion über Verbindungen zu Rechtsterroristen und ein Verbot der Partei gelassen. Intern freilich scheint der neue Vorstand unter Holger Apfel reichlich nervös zu sein.

Auftrittsverbot für rassistischen Redner

01.12.2011 -

Der US-Rechtsextremist David Duke darf sich nicht in Deutschland aufhalten – in der benachbarten Alpenrepublik Österreich hat er allerdings seit vier Jahren einen Wohnsitz.