September 2011

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Hassobjekt der extremen Rechten

30.09.2011 -

In Berlin haben die Bauarbeiten für ein Denkmal an den Hitler-Attentäter Georg Elser begonnen. In braunen Kreisen wird Elser als „Terrorist“ und Sprengstoffmörder“ beschimpft.

 

Ein Aussteiger packt aus

28.09.2011 -

Ex-Scientologe Mark Rathbun präsentiert in Hamburg Insider-Wissen.

Braune Scharfmacher

27.09.2011 -

Mit jährlichen „Volkstod“-Demonstrationen soll im östlichen Ruhrgebiet offenbar ein fester Termin im Kalender der Neonazi-Szene etabliert werden.

Alarm bei Werder Bremen

21.09.2011 -

Am Donnerstag beginnt in Bremen endlich der Prozess gegen sieben rechte Hooligans wegen eines brutalen Überfalls im „Ostkurvensaal“ des Bundesligisten. Deren Gewaltbereitschaft ist in der Hansestadt kein Einzelfall. Auch der SV warnt seine Fans.

„Ruf nach einem Wechsel“

20.09.2011 -

Holger Apfel wird beim NPD-Parteitag gegen Udo Voigt kandidieren – Unterstützung erhält er auch von Teilen des NS-lastigen Flügels der Partei.

„Solo-Projekte gescheitert“

19.09.2011 -

„Pro Deutschland“ musste eine klare Wahlschlappe eingestehen – im Lager der rechtspopulistischen „Bürgerbewegungen“ soll nun wieder „pro NRW“ klarmachen, wo’s langgeht.

Durchhalteparolen und Provokationen

14.09.2011 -

Die Rechtspopulisten von „pro Deutschland“ und „Die Freiheit“ könnten bei der Berliner Wahl am Sonntag ein Debakel erleben, etwas günstiger sehen die Prognosen für die rechtsextreme NPD aus –im Hintergrund werden bereits die Messer gewetzt.

Pogromstimmung gegen Minderheit

12.09.2011 -

Über 1000 Neonazis und Bürger/innen haben am Wochenende im Norden der Tschechischen Republik gegen Angehörige der Roma protestiert. Dabei kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei.

NPD setzt regionale Schwerpunkte

08.09.2011 -

In Niedersachsen hofft die rechtsextreme Partei bei der Kommunalwahl am 11. September auf Erfolge – sie tritt verstärkt in den Regionen Helmstedt, Harz, Stade, Schneverdingen und Goslar an.

Kult um Wilders

07.09.2011 -

Der „Papst der Islamkritik“ stellt bei seinem Auftritt seine deutschen Freunde in den Schatten.

Pastörs statt NPD

05.09.2011 -

In Mecklenburg-Vorpommern führte die NPD zuletzt einen Personenwahlkampf allein mit Pastörs an der Spitze. Mit Erfolg, die rechtsextreme Partei zog wieder in den Schweriner Landtag ein. Doch ihr Wahlfest blieb verhalten.

„Am deutschen Wesen ...“

05.09.2011 -

Rund 750 Neonazis marschierten beim „Nationalen Antikriegstag“ in Dortmund auf – die Veranstaltung entpuppte sich als ein deutliches Bekenntnis zum Dritten Reich.