November 2010

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Ein „ausländerpolitisches Fanal“

30.11.2010 - Die rechtslastige Schweizer Volkspartei (SVP) bekommt für den von ihr initiierten fremdenfeindlichen Volksentscheid viel Beifall aus der rechtsextremen Szene.

„Sprachrohr der deutschen Opposition“

30.11.2010 - Friedrichshagen – Mit der „Bodenseestimme“ (Postfachadresse: Friedrichshafen) verfügt die rechtsextreme Szene in Baden-Württemberg seit diesem Jahr über eine neue Publikation.

Das blanke Chaos

26.11.2010 - Die DVU musste ihren geplanten „Verschmelzungs“-Parteitag mit der NPD kurzfristig verschieben – für die Faust-Gegner trägt die „unfähige und desolate Führungsspitze“ Schuld an dem Wirrwarr.

Der Kampf um das Ende

24.11.2010 - Auf dem bevorstehenden DVU-Parteitag soll die „Verschmelzung“ mit der NPD beschlossen werden – die Fusionsgegner bringen sich in Stellung und wollen einen neuen Bundesvorstand wählen.

Finanzhilfe für braunen Dienstleister

22.11.2010 - Gotha/Thüringen – Der bekannte Thüringer Neonazi und NPD-Kommunalpolitiker Sebastian Reiche gründete vor wenigen Monaten eine „Werbe- und Marketing-Agentur“. Während seine Firma durch das Thüringer Wirtschaftsministerium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird, ist einer seiner Auftraggeber der Landesverband seiner Partei.

Blutbad bleibt ungesühnt

20.11.2010 - Das Schwurgericht in Brescia hat die fünf Angeklagten im Prozess wegen eines Bombenattentats in Brescia im Jahr 1978 wegen Mangels an Beweisen freigesprochen.

Die rechte „Revolution“

19.11.2010 - Bei einem Kongress der Zeitschrift „Synthèse nationale“ in Paris versammelten sich Vertreter rechtsextremer französischer Splitterparteien, Nationalrevolutionäre, Antisemiten und Rassisten – als Gast war auch Markus Wiener von der rechtspopulistischen „pro“-Bewegung dabei.

In den Fußstapfen der „Böhsen Onkelz“

19.11.2010 - Die Südtiroler Band „Frei.Wild“ hat es mit ihrem neuen Album auf Platz zwei der deutschen Charts geschafft. Am kommenden Sonntag findet um 20.00 Uhr in der Berliner Location „Huxleys Neue Welt“ in der Hasenheide ein Konzert mit „Frei.Wild“ statt. „Frei.Wild“ will zwar „unpolitisch“ sein und grenzt sich von „Extremismus“ ab, in ihren Texten klingen aber völkische und nationalistische Positionen an.

Stammtisch-Aktivitäten

18.11.2010 - Der Berliner Landesverband der DVU gehört zu den Gegnern der Fusion mit der NPD. Um den Fortbestand der DVU zu rechtfertigen, wird ein Parteileben in Berlin simuliert.

Brauner Spuk zuende?

17.11.2010 - Der mutmaßliche Neonazi-Treff „Objekt 21“ im oberösterreichischen Windern steht vermutlich vor dem Aus: Die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck (BH) hat jetzt die Auflösung angeordnet.

Deutsche Helden

16.11.2010 - Anlässlich des Volkstrauertages, der in Neonazi-Kreisen als „Heldengedenktag“ verehrt wird, fanden an zahlreichen Orten braune Aufmärsche und Kundgebungen statt.

Schlag gegen Ex-VAPO-„Führungsoffiziere“

15.11.2010 - Zahlreiche Hausdurchsuchungen bei Altprominenz und Anhängern im Umfeld der Gruppe „Reich“ sowie der Neonazi-Homepage „Alpen-Donau-Info“.

Familienförderung für Völkische

13.11.2010 - Neonazis beantragen für ihren siebten Spross die Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Christian Wulff. Das Amt Krakow am See wehrt sich und möchte sich nicht der braunen Eltern annehmen müssen.

„Aufbruchstimmung“ auf der Kippe

12.11.2010 - NPD und Freie Kräfte sind rührig in Rheinland-Pfalz. Streitereien scheinen überwunden. Doch für den Antritt zur Landtagswahl im kommenden März fehlen noch Hunderte nötiger Unterstützungsunterschriften.

Braune Scholle

11.11.2010 - Pacht gekündigt – rechtsextreme Treffen auf dem Hof eines NPD-Freundes können dennoch weiter stattfinden.

Konspirativer Erntetanz

11.11.2010 - Kleinschmalkalden/Thüringen – Am kommenden Wochenende findet das „2. Gemeinschafts-Herbst-Wochenende“ der extrem rechten „Schlesischen Jugend – Landesgruppe Thüringen“ in einer Jugendbildungsstätte statt. Trotz Kritik und einer vor wenigen Wochen abgesagten Veranstaltung vermietet die Einrichtung weiter an die umstrittene Jugendorganisation.

Renommierte Verlage verkaufen Nazi-Literatur

09.11.2010 - Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ), die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) und der „Spiegel“ bieten in ihren Online-Buchshops rechtsextreme Literatur zum Verkauf an, wie das TV-Magazin „Report Mainz“ berichtete.

„Mutiger Zeitzeuge“

09.11.2010 - Der verstorbene Rechtsanwalt Hajo Herrmann war eine der letzten lebenden Größen aus der NS-Zeit und wurde in rechtsextremen Kreisen verehrt.

Querschüsse vor dem „Auflösungsparteitag“

09.11.2010 - Die Fusionsgegner verlangen vom DVU-Bundesvorstand Auskunft über die genauen Vermögensverhältnisse und halten bei der geplanten Urabstimmung eine „notarielle Überwachung der Stimmenauszählung“ für erforderlich.

Nationalisten auf dem Vormarsch

08.11.2010 - Wahlerfolg für die extreme Rechte in der Ukraine.