Juni 2010

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Gesinnungsmusikanten

30.06.2010 - Im Umfeld von NPD & Co. tummeln sich zahlreiche Barden, die auf einschlägigen Veranstaltungen mit ihrem Liedgut für Stimmung sorgen.

„Angst und Terror“

29.06.2010 - Am gestrigen Montag hat das Landgericht Potsdam die Berufung des ehemaligen Bundesführers der mittlerweile verbotenen „Heimattreuen Deutschen Jugend“ (HDJ) Sebastian R. verworfen. Nach dem Angriff auf eine Journalistin war R. im Dezember 2008 zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Rückzug vom „Kreuzzug“

22.06.2010 - Die Bürgerbewegung „pro Deutschland“ wird nicht Dachorganisation der rechtspopulistischen „pro“-Gruppen – der schwedische Unternehmer Patrik Brinkmann will jetzt nicht mehr zur Verfügung stehen.

Kameradschaft im Tanzlokal

22.06.2010 - Tosteder Neonazi und Transportunternehmer ersteigert Immobilie in Stade.

Rechte Parteien schrumpfen

21.06.2010 - DVU und NPD verlieren Mitglieder; die „Autonomen Nationalisten“ werden mehr und nähern sich der „klassischen“ Neonaziszene wieder etwas an: Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat den Verfassungsschutzbericht für 2009 vorgelegt.

Braunes Treiben im „Hufhaus“

21.06.2010 - Neonazis nutzen bevorzugt germanische Rituale für ihre Propaganda. Am vergangenen Freitag traf man sich im Südharz zur Sonnenwendfeier.

Planspiele zum Mord

20.06.2010 - Im Sommer 1940 stellte das NS-Regime Überlegungen an, alle Juden nach Madagaskar umzusiedeln – der „territorialen Endlösung“ folgte dann die physische „Endlösung der Judenfrage“.

Braune Umtriebe im Ländle

18.06.2010 - Zulauf für Junge Nationaldemokraten und Autonome Nationalisten – die NPD als „zentrale Organisation des deutschen Rechtsextremismus“ baut ihre Position aus.

Anti-islamische Konkurrenten

17.06.2010 - Die Rechtspopulistentruppe „pro NRW“ will am 17. Juli gegen den Bau einer „Prunk-Moschee“ in Dortmund demonstrieren – auch bei der NPD sind Aktionen geplant.

„Pro“-Gruppen gründen Dachverband

16.06.2010 - „Pro Köln“, „pro NRW“ und „pro Deutschland“ haben einen Dachverband gebildet.

Bittere Realität

15.06.2010 - Auch in diesem Jahr hat es bereits wieder eine Vielzahl Übergriffe und Gewalttaten auf jüdische Einrichtungen gegeben.

Geschwächte NPD

14.06.2010 - Das rechtsextreme Spektrum in Hamburg stagniert, Scientology hat ein „Imageproblem“.

Konfrontationskurs

11.06.2010 - In Dresden kann sich die NPD nicht immer auf die Unterstützung der „Freien“ verlassen – gemeinsam rufen sie jetzt aber zu einer Demonstraton am 17. Juni, dem Tag des „Volksaufstandes“, auf.

Machtkampf in der DVU

10.06.2010 - Nicht einmal eine Woche nachdem die Vorsitzenden von NPD und DVU, Udo Voigt und Matthias Faust, den Fahrplan für eine „Verschmelzung“ beider Parteien vorgestellt hatten, scheinen sich diese Pläne schon wieder zerschlagen zu haben – und in der „Volksunion“ ist der Krieg offen ausgebrochen.

Personeller Aderlass

10.06.2010 - Weniger Aktive, mehr Aktivitäten im Internet – das ist die Quintessenz des Kapitels Rechtsextremismus im niedersächsischen Verfassungsschutzbericht, den Innenminister Uwe Schünemann (CDU) kürzlich vorstellte.

Terror und Gewalt

08.06.2010 - Attacken und Übergriffe von mutmaßlich Rechtsextremisten auf Büros und Einrichtungen der im Bundestag vertretenen Parteien – der politischen Gegner – haben sich in jüngster Zeit gehäuft.

Unabhängigkeit für Flandern

07.06.2010 - Im mehrsprachigen Belgien sind die Nationalisten auf dem Vormarsch – die Verhandlungen über die bundesstaatliche Zukunft des Landes dürften nach den Wahlen schwierig werden.

„Die soziale Heimatpartei“

04.06.2010 - Auf dem Bamberger Parteitag will sich die NPD ein neues Programm geben – Fusionsbestrebungen gibt es mit der von Matthias Faust geführten DVU.

Hotelpoker in Aachen

04.06.2010 - Im Raum Aachen und Düren gab die NPD binnen weniger Monaten mehrfach an, an Immobilien interessiert zu sein – möglicherweise soll der Preis in die Höhe getrieben werden.

Weichenstellungen

03.06.2010 - Vor dem Bamberger Programmparteitag will die NPD Geschlossenheit zeigen – gemäß dem „Kampf um den organisierten Willen“ möglichst breite Teile der extremen Rechten, unter Einschluss der DVU, in ihren Reihen bündeln.