Januar 2010

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Absurde Anzeige

28.01.2010 - In dem Hickhack um die vielerorts kritisierten staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen das Bündnis „Dresden Nazifrei“ will jetzt ausgerechnet noch die NPD mitmischen.

Ministerin Köhler im Kriminalisierungswahn

28.01.2010 - Von Sönke Rix und Daniela Kolbe

Braune Störer

28.01.2010 - Neonazis beschmutzen in Zossen das Gedenken an die Opfer des Holocaust.

Folgsame Parteibasis

28.01.2010 - Die „pro“-Truppe hat für den 19. Februar einen „Programmparteitag“ einberufen − das Wahlprogramm liegt praktischerweise schon in gedruckter Form und hoher Auflage vor.

Kandidaten mit einschlägiger Vergangenheit

27.01.2010 - Neonazis sollen künftig den Berliner NPD-Landesvorstand anführen.

Braune Schutztruppe

25.01.2010 - In Sachsen formiert sich derzeit ein neuer „Ordnerdienst“ − beim geplanten Neonazi-Aufmarsch am 13.Februar in Dresden soll er zum ersten Mal zum Einsatz kommen.

Zum Holocaust-Gedenktag

23.01.2010 - Der 27. Januar, der Tag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz im Jahr 1945 hat inzwischen seinen festen Platz in Deutschland.

Kein Geld – keine Chance

22.01.2010 - Die DVU befindet sich in einer prekären Finanzsituation − der frühere Parteichef Gerhard Frey soll mit Kreditrückzahlungsforderungen starken Druck ausüben.

Ein Rückschlag bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus

21.01.2010 - Zu den Hausdurchsuchungen der Büros von Bündnispartnern der Initiative „Dresden Nazifrei“ erklärt der Sprecher der Arbeitsgruppe Rechtsextremismus der SPD-Bundestagsfraktion Sönke Rix:

„Heilbringende Rassereinheit“

20.01.2010 - Die „Lebenskunde“-Philosphie von Mathilde Ludendorff erfreut sich in rechtsextremen Kreisen großer Beliebtheit. Der rassistische „Bund für Gotterkenntnis“ fungiert als ideologischer Sammelpunkt für ganze Familienverbände.

Auf der Anklagebank

19.01.2010 - Bekanntem NPD-Kommunalpolitiker wird Körperverletzung und schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen.

Neue Kursausrichtung

18.01.2010 - In der NPD scheint der Apfel-Flügel künftig wieder an Einfluss gewinnen − das Verhältnis zu den „parteifreien“ Neonazis dürfte sich dadurch verschlechtern.

„Die Saat des Hasses“

18.01.2010 - Zum 65. Jahrestag der Bombardierung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg sind am 16. Januar rund 800 Neonazis durch die Elbstadt marschiert.

Bilder aus der sächsischen Provinz

15.01.2010 - Im vergangenen Jahr entwickelte sich das sächsische Limbach-Oberfrohna zu einem Veranstaltungsmagneten für Neonazis. Gewalt und Morddrohungen bestimmen schon seit Jahren den Alltag vieler nicht-rechter Jugendlicher, während die Stadt das Problem leugnet und verdrängt.

„Sternmarsch“ für das „Abendland“

11.01.2010 - Der rechtspopulistische „pro“-Truppe plant im Vorfeld der nordrhein-westfälischen Landtagswahl „öffentlichkeitswirksame islamkritische Veranstaltungen“.

Auf immer und ewig?

05.01.2010 - Wie man sich nach 65 Jahren immer noch als Heimatvertriebene(r) fühlt.

Völkische Erziehung

05.01.2010 - In den Reihen des „Sturmvogels − Deutscher Jugendbund“ finden sich bekannte Familiennamen der Szene − für Freizeitaktivitäten des Nachwuchses werden regionale „Lager“ durchgeführt, man ist um gemäßigte Außenwirkung bemüht.