November 2009

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Ein historischer Prozess

30.11.2009 - Vor dem Landgericht München wurde das Verfahren gegen Iwan Demjanjuk eröffnet − dem Angeklagten werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen.

Im Zweifel gegen den Angeklagten

23.11.2009 - Vor 150 Jahren wurde der französische Jude und spätere Hauptmann der Artillerie Alfred Dreyfus in Mühlhausen im Elsass geboren. Der Name des 1894 aufgrund falscher Anschuldigungen verurteilten jüdischen Offiziers steht bis heute als Synonym für die Willkürjustiz autoritärer Staaten.

„Karlsruher Wächterrat“

20.11.2009 - Das Bundesverfassungsgericht hat klargestellt, dass Veranstaltungen zur Verherrlichung des NS-Regimes wie die Rudolf-Heß-Gedenkmärsche verboten sind. In der Neonazi-Szene wird die höchstrichterliche Entscheidung heftig kritisiert.

„Gemeinschaft der Treuen“

16.11.2009 - Mit artigen Lobliedern huldigte die braune Szene dem verstorbenen Neonazi Jürgen Rieger − der Gedenkmarsch fand nur wenige hundert Meter entfernt vom Grab des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß in Wunsiedel statt.

Hauptberuf Banker

12.11.2009 - Ein Buch aus der Feder eines Bankfilialleiters und Burschenschafters stößt in der rechtsextremen Szene auf großen Anklang. Erschienen ist es im Nordland-Verlag des Neonazis Thorsten Heise.

Ekelhafte Hetzkampagne

10.11.2009 - NPD & Co. wollen Bürgerprotest in Gadebusch gegen einen 22-jährigen Mann, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird, instrumentalisieren. Der Fall ist nicht nur juristisch äußerst heikel, aber die genauen Hintergründe interessieren die Neonazis nicht.

Neonazis im schwarzen Business

09.11.2009 - Das konspirativ beworbene NS Black-Metal-Konzert in der „Erlebnisscheune“ im thüringischen Kirchheim konnte am Samstag ungestört über die Bühne gehen. Die Behörden hatten keine eigenen Angaben zu den Hintergründen der Organsisatoren − und sahen vor Ort keine Handhabe gegen eine geschlossene Veranstaltung vorzugehen.

Partei des Betrugs

09.11.2009 - Die Aufnahme eines Verbotsverfahrens könnte die Auflösungserscheinungen im rechtsextremen Parteienspektrum beschleunigen.

Konspirativer Hardcore-Gig

04.11.2009 - In der „Erlebnisscheune“ im thüringischen Kirchheim soll ein NS Black-Metal-Konzert stattfinden − Drahtzieher sind die einschlägig bekannten Brüder Hendrik und Ronald Möbus.

Tod eines „Titans“

04.11.2009 - Für das gemeinsame Gedenken an Jürgen Rieger am 14. November werden in der braunen Szene alte Feindschaften hintangestellt − Münchner Neonazis wollen allerdings an einem geplanten Aufmarsch in der Landeshauptstadt festhalten.