Dezember 2021

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Geldstrafe für Beleidigungen

23.12.2021 -

Der 66-jährige Henning von S., ausgestattet mit Berührungspunkten ins politisch rechtslastige Spektrum, muss wegen übler Nachrede und Verleumdung eine Geldstrafe von 6.000 Euro zahlen. Bei einer früheren Razzia waren bei dem Mann über 100 Waffen gefunden worden.

Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind das Zentrum extrem rechter „Corona-Proteste“

21.12.2021 -

Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erleben derzeit eine wachsende Protestmobilisierung im Zeichen der Corona-Krise und entwickeln sich zum Motor einer bundesweiten Radikalisierung der Pandemie-Leugner*innen-Szene. Die Demonstrationen stellen eine große Herausforderung für zivilgesellschaftliche Akteur*innen dar, die sich vor Ort für eine demokratische Kultur engagieren. Positionieren sie sich klar gegen deren demokratiefeindlichen Charakter, geraten sie in den Fokus der Protestierenden, werden angefeindet und bedroht.

Die Zemmour-Kandidatur: Konkurrenz von Rechts für Marine Le Pen

16.12.2021 -

Am 30. November wurde offiziell eine zweite rechtsextreme Präsidentschaftskandidatur in Frankreich angekündigt, neben jener von Marine Le Pen. Hinter der Bewerbung des bislang parteilosen Ex-Journalisten Eric Zemmour, der am 5. Dezember eine eigene Partei ausrief, sammeln sich Teile der militanten außerparlamentarischen Rechten, aber auch Überläufer aus dem konservativen Lager.

NSU-Prozess rechtskräftig abgeschlossen

15.12.2021 -

Der Bundesgerichtshof hat das Urteil gegen den NSU-Unterstützer André Eminger bestätigt. Damit sind alle Urteile aus dem NSU-Prozess rechtskräftig.

Auch der letzte Strohhalm droht wegzuschwimmen

14.12.2021 -

Im sogenannten Fretterode-Prozess um den brutalen Überfall von Neonazis auf Journalisten in Thüringen spricht die Beweislage immer klarer gegen die Angeklagten. Da passt es der Verteidigung gar nicht, dass die Nebenklage jetzt das politische Umfeld von Nordulf H. und Gianluca B. ausleuchten will.

Freie Sachsen: Pandemie-Proteste nur als Vorwand

10.12.2021 -

Längst fokussieren sich Rechtsextremisten auf die Bekämpfung des bestehenden Gesellschaftssystems. Corona ist da nur Mittel zum Zweck, um die Bevölkerung gegen die Demokratie aufzubringen. Ein Beispiel dafür ist die selbsternannte Sammlungsbewegung Freies Sachsen, die versucht, in dem Freistaat weiter Ressentiments zu schüren.

Haftstrafe für Aryan Circle-Mitglied

08.12.2021 -

Eine empfindliche Haftstrafe vor dem Landgericht Kiel kassierte ein Mitglied der hauptsächlich im Raum Bad Segeberg aktiven Gruppierung Aryan Circle – ein Urteil für gewalttätig ausgeübte Selbstjustiz des Schuldeneintreibens.

Antisemitismus in Thüringen: Keine Entwarnung

08.12.2021 -

Der aktuelle „Thüringen Monitor 2021“ misst einen Rückgang extrem rechter Einstellungen im Freistaat, warnt aber vor Antisemitismus und einer Radikalisierung der Corona-Skeptiker in Thüringen.

Der „Kulturkampf von rechts“ der Neuen Rechten

06.12.2021 -

Der Antaios-Verlag aus dem „Institut für Staatspolitik“-Komplex veröffentlichte drei neue Monographien, die zur „kaplaken“-Reihe gehören. Dabei handelt es sich eher um Essays, die „Feindschaft“, Anti-Weiss“ und „Riß“ thematisieren. An klaren Aussagen fehlt es häufig, gleichwohl sollen etwa „Eurozentrismus“ wie „Feindschaft“ jeweils Orientierungswerte sein.

Rechte Parteien in Europa: Corona als Brandbeschleuniger

03.12.2021 -

Die Covid 19-Pandemie birgt so viel gesellschaftlichen Sprengstoff, dass rechte Parteien wohl auch in Zukunft versuchen, aus dem polarisierenden Thema einen politischen Nutzen zu erzielen und destabilisierende Zustände zu befeuern. Eine Studie mit Blick in zwölf europäische Länder gewährt nun interessante Einblicke.

Wenn AfD-Mitglieder als Richter arbeiten

02.12.2021 -

Welche Auswirkungen hat es eigentlich, wenn Anhänger der AfD als Richter arbeiten oder es ihr nahestehende Staatsanwälte gibt? Anhand von Beispielen wird dieser Frage von dem Journalisten und Juristen Joachim Wagner nachgegangen. Sein Buch „Rechte Richter“ listet zwar meist nur Fallbeispiele auf, eine genauere Untersuchung fehlt. Gleichwohl werden darin für das Ansehen der Justiz beachtenswerte, weil reale Probleme benannt.

Zeugenaufruf 31 Jahre nach tödlichem Brandanschlag

01.12.2021 -

31 Jahre nachdem ein fünfjähriger Junge bei einem Brandanschlag in Kempten im Allgäu ums Leben gekommen ist, sucht die Polizei jetzt mit einem Zeugenaufruf nach den Neonazis, die sich damals zu der Tat bekannten.