April 2021

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Rückschlag für Frenck

30.04.2021 -

Der Neonazi Tommy Frenck hat im Rechtsstreit über das von ihm betriebene Gasthaus einen Rückschlag erlitten. Das Verwaltungsgericht bestätigte das Vorkaufsrecht der Gemeinde.

1. Mai Demos: Neonazis, AfD und Querdenker wollen auf die Straße

30.04.2021 -

Trotz der Corona-Pandemie sollen am 1. Mai unterschiedliche rechtsextreme Aufmärsche und andere Demonstrationen – etwa der AfD – stattfinden.

JA: Neustart mit weiterem Rechtsdrall

28.04.2021 -

Zwei Baustellen hat die „Junge Alternative“ in den letzten Tagen abgeräumt: In Niedersachsen gibt es wieder einen Landesverband, und für den vormaligen JA-Chef wurden zwei Nachfolger gefunden.

Provokation Bürgermeister-Kandidatur

27.04.2021 -

Die Splitterpartei Die Rechte hat in Braunschweig für die am 12. September anstehende Oberbürgermeisterwahl einen eigenen Kandidaten benannt, wohlwissend, für welche Provokation sie damit sorgt. Dabei handelt es sich um Pierre Bauer.

Werteunion-Mitglied spricht auf Querdenken-Demo von Diktatur

26.04.2021 -

Max Otte, bis Anfang Januar noch Vorsitzender des Kuratoriums der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung (DES), trat am Samstag zweimal bei Gegnern der Corona-Schutzmaßnahmen auf. Er könnte einen ähnlichen Weg gehen wie der AfD-nahe und verschwörungsideologische Aktivist Thorsten „Silberjunge“ Schulte.

Alexander Deptolla zum Landesvorsitzenden gewählt

26.04.2021 -

Der Veranstalter des rechtsextremen Fightevents „Kampf der Nibelungen“, Alexander Deptolla, ist neu gewählter nordrhein-westfälischer Landeschef der Neonazi-Miniaturpartei „Die Rechte“.

NPD verzichtet zugunsten der AfD

23.04.2021 -

Zur Wahl des Kreistages im Thüringer Wartburgkreis will die NPD nicht mehr antreten. Stattdessen wirbt sie für die Wahl der AfD.

Bayern: Verfassungsschutz zählt mehr Rechtsextreme

22.04.2021 -

Die Zahlen im Verfassungsschutzbericht für Bayern können nicht wirklich beruhigen. Das Personenpotenzial im Rechtsextremismus ist angewachsen, der gewaltbereite Anteil darunter ebenfalls. Ein Blick auf die Statistik der politisch motivierten Kriminalität „rechts“ ist ebenso besorgniserregend.

Rangliste der Pressefreiheit: Deutschland stürzt wegen Corona-Demos ab

20.04.2021 -

In der am Dienstag veröffentlichten Rangliste der Pressefreiheit von „Reporter ohne Grenzen“ ist Deutschland auf den 13. Rang abgerutscht. Die Situation für Journalist*innen gilt nur noch als „zufriedenstellend“. Grund dafür sind auch zunehmende Übergriffe bei Corona-Demos.

Die Corona-Demonstrationen – Handlungsfeld für unterschiedliche Rechtsextremisten

20.04.2021 -

An den Corona-Demonstrationen beteiligen sich immer mehr Rechtsextremisten, aber auch dubiose Esoteriker und Verschwörungsgläubige. Ein Sammelband zum Thema liefert Reportagen, die das komplexe Phänomen in den Blick nehmen und dabei ein Gefahrenpotential für das demokratische Miteinander aufzeigen.

Volksverhetzung: Ex-Feuerwehrchef in Haft

19.04.2021 -

Der frühere Feuerwehrchef von Dortmund, Klaus Schäfer, sitzt derzeit eine Haftstrafe wegen Volksverhetzung ab. Schäfer ist seit mehreren Jahren in der rechtsextremen Szene aktiv.

Plauen: Querdenken-Förderer begehrt Bürgermeister-Posten

19.04.2021 -

Einer von insgesamt sieben Kandidat*innen zur Bürgermeisterwahl in Plauen lässt aufhorchen: Thomas Kaden will am 13. Juni als Einzelbewerber an die Verwaltungsspitze der 65.000 Einwohner zählenden sächsischen Vogtland-Metropole.

Thüringen: Hohes Niveau rechter Gewalt

14.04.2021 -

Während die Opferberatung ezra in ihrer Statistik vor Eskalation rechter Gewalt in Thüringen warnt, registriert die Langzeitstudie „Thüringen Monitor“ einen Rückgang extrem rechter Einstellungen.

AfD-Parteitag: Erneuter Rechtsruck

14.04.2021 -

Der letzte AfD-Parteitag veranschaulicht: Der eindeutig rechtsextremistische Flügel dominiert die politische Linie der Partei immer mehr. Über ein Feigenblatt hinaus können die „Gemäßigten“ kaum noch eine Rolle spielen. Ein Kommentar.

1. Mai: Neonazi-Demos und Querdenken

12.04.2021 -

Rechtsextreme Parteien wollen am 1. Mai in mehreren Städten auf die Straße gehen. Einerseits halten sie so an ihrer Tradition von Aufmärschen zum „Tag der Deutschen Arbeit“ fest, zum anderen agitiert man auch gegen die Corona-Auflagen.

Erneut antiziganistischer Brandanschlag im Raum Ulm?

11.04.2021 -

Nach dem Brand von drei Wohnwagen einer Zirkusgruppe bei Ulm geht der Landesverband Deutscher Sinti & Roma davon aus, dass es sich um einen erneuten antiziganistischen Brandanschlag in der Region handeln könnte. Unmittelbar zuvor berichtete ein regionaler TV-Sender, dass sich die Gruppe, zu der auch Sinti gehören, am Ortsrand von Weidenstetten niedergelassen hatte.

Kategorie C: Rücktritt vom Rücktritt

09.04.2021 -

Die aufgelöste rechtsextreme Hooligan-Band „Kategorie C“ will wieder Musik machen und auftreten. Dies teilte Sänger Hannes Ostendorf nun in einem Video eines Medienaktivisten aus der Szene mit.

CeMAS: Interdisziplinäres Frühwarnsystem für die Gesellschaft

09.04.2021 -

Geballtes wissenschaftliches Know-how mit exponierter Netz-Affinität hat sich zusammen getan, um der fortschreitenden demokratiefeindlichen Radikalisierung in Form von Verschwörungsideologien, Desinformation und Rechtsextremismus durch ein Kompetenzzentrum zu begegnen. Herausgekommen ist CeMAS.

NPD will auf den Wahlzettel

08.04.2021 -

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit hat der Parteivorsitzende der NPD Frank Franz angekündigt, dass seine Partei am 26. September bei der Bundestagswahl antreten will. Über entsprechende Pläne für die neuen Länderparlamente in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern sowie für Abgeordnetenhaus in Berlin hüllen die „Nationaldemokraten“ sich hingegen in Schweigen.

Dortmunder Neonazi in U-Haft

01.04.2021 -

Kurz nachdem die Polizei in Dortmund darauf hingewiesen hat, dass die lokale rechtsextreme Szene geschwächt sei, wurde abermals ein Neonazi in Untersuchungshaft genommen.