November 2020

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Polizisten und Reichsbürger

23.11.2020 -

Massiver Protest begleitete die Querdenken-Kundgebung am Samstag in Hannover. Die Anhänger inszenierten sich als Widerstands-Gemeinschaft, bedroht durch Antifaschisten, Polizei und kritische Medien.

„Eine beständige Bedrohung für unsere Gesellschaft“

21.11.2020 -

Trotz einer Abnahme der Ausländerfeindlichkeit in Deutschland gibt es ein dauerhaft hohes Niveau bei rechtsextremen Einstellungen. Das ist das Fazit der jetzt vorgelegten „Leipziger Autoritarismus-Studie“ vom Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig.

Rechte Störaktion mit Ansage

20.11.2020 -

Die vieldiskutierte Störaktion rechter BloggerInnen im Parlament während der Corona-Demo in Berlin war heute Thema einer Aktuellen Stunde des Bundestags.

Lübcke-Prozess: Wie die Witwe von Walter Lübcke an die Angeklagten appelliert

18.11.2020 -

In einem eindrücklichen Auftritt vor Gericht berichtet die Frau des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten von den Folgen der Tat. Ihre Zeugenaussage nutzt sie, den angeklagten Rechtsextremen ins Gewissen zu reden: Sie sollten endlich die Wahrheit sagen.

Die Rechte-Kader Michael Brück tritt Mandat nicht an

17.11.2020 -

Der bisherige Multifunktionär der neonazistischen Minitatur-Partei „Die Rechte“ (DR), Michael Brück, will sich teilweise aus der politischen Arbeit seiner Partei zurückziehen und hat sein Ratsmandat nicht angetreten.

Rechte Restaurants

16.11.2020 -

Ein Teil der Reichbürger-Szene setzt offenbar auf Restaurants als Geschäftsmodell. Darin finden auch bundesweite Treffen statt, wie ein Vorfall vom Wochenende zeigt.

Verfassungsschutz: Rege Musikszene im Nordosten

14.11.2020 -

Mecklenburg-Vorpommern hat sich dieses Jahr die rote Laterne unter den Verfassungsschutzbehörden eingehandelt: Als letztes Bundesland hat man den Jahresbericht für 2019 gerade mal sieben Kalenderwochen vor Silvester veröffentlicht. Durch Einrechnung der im Berichtsjahr als Verdachtsfälle behandelten „Junge Alternative“ als AfD-Jugendverband und der „Flügel“ als AfD-Untergruppierung ist der rechtsextreme Personenkreis von 1500 auf 1670 Angehörige gestiegen. Darunter gelten unverändert 700 als gewaltorientiert.

Fretterode: Anklage gegen Neonazis zugelassen

11.11.2020 -

Im April 2018 überfielen Neonazis aus dem Umfeld von Thorsten Heise zwei Journalisten und verletzten sie teils schwer. Nun kommt in das Verfahren gegen die Beschuldigten Bewegung.

Rechtes Potenzial in Sachsen gewaltig gestiegen

11.11.2020 -

Das Personenpotenzial im Rechtsextremismus ist laut sächsischem Verfassungsschutzbericht gewaltig angestiegen. Für das Berichtsjahr 2019 werden nun 3.400 Personen zu diesem Spektrum gezählt – 600 mehr als ein Jahr zuvor. Damit einher geht eine Steigerung in puncto Gewaltbereitschaft: Nunmehr zählen 2.000 Personen als gewaltorientiert, ein Plus von 500. Im November sich über Zahlen und Entwicklungen aus dem vergangenen Jahr zu vergegenwärtigen, ist allerdings ein grundsätzliches Manko.

„Querdenken“-Demo in Leipzig: „Eine Auflösung wäre in jedem Fall gerechtfertigt gewesen.“

10.11.2020 -

Nach Ansicht von Thomas Witzgall von „Endstation Rechts“ hatten die „Querdenken“-Demonstrant*innen am Samstag in Leipzig von Anfang an ein Ziel: widerrechtlich auf den Innenstadtring zu gelangen. Die Aktion erinnert an die Vorfälle am Reichstag Ende August.

Ursula Haverbeck: Nach Haftentlassung folgt nächster Prozess

05.11.2020 -

Die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck ist offenbar aus der Haftanstalt in Bielefeld entlassen worden. Zwei Prozesse sollen noch anhängig sein, einer schon Mitte November stattfinden.

Corona-Verordnung: Freispruch für Neonazis

04.11.2020 -

Ein Freispruch von Die Rechte-Kader Michael Brück und weiteren Rechtsextremisten, die im Frühjahr gegen die Coronaschutz-Verordnung verstoßen haben sollen, sorgt bundesweit für Schlagzeilen.

„N.S. Heute“: Altgedienter Kader neuer „Schriftleiter“

03.11.2020 -

Der langjährige Neonazi-Kader Christian Malcoci ist neuer „Schriftleiter“ der Neonazi-Zeitschrift „N.S. Heute“.