Oktober 2020

Der Blick nach Rechts erschien bis 2010 als ePaper bzw. gedruckte Ausgabe. Seit 2010 erscheint der Blick nach Rechts ausschließlich online. Hier können Sie unsere Ausgaben bis 2010 recherchieren.

Nutzen Sie bitte auch unser Text-Archiv: http://www.bnr.de/archiv/texte

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen: http://www.bnr.de/content/newsletter-von-bnrde

Kriminelle braune Hooligantruppe

09.10.2020 -

Sechs Jahre nach der Gründung der extrem rechten Hooligan- und Kampfsportgruppe „Jungsturm“ stehen vier mutmaßliche Mitglieder demnächst vor Gericht. Die Gruppierung ist seit Jahren ein zentraler Bestandteil der Thüringer Neonazi-Szene und international gut vernetzt.

Mehr Rechtsextremisten in Hessen

09.10.2020 -

Das extrem rechte Personenpotenzial in Hessen ist deutlich angestiegen, deutlich zugenommen haben die rechtsextrem motivierten Straf- und Gewalttaten.

Haftstrafe für antisemitischen Hetzer

08.10.2020 -

Oberhausen - Das Amtsgericht Oberhausen hat den Holocaust-Leugner Henry Hafenmayer zu einer Haftstrafe von 15 Monaten ohne Bewährung verurteilt.

DR-Kandidat ohne Waffenschein

07.10.2020 -

Dortmund – Die Polizei hat dem ehemaligen Oberbürgermeisterkandidaten der neonazistischen Miniaturpartei „Die Rechte“ (DR), Bernd Schreyner, den Kleinen Waffenschein entzogen.

Hakenkreuze bei der Beerdigung

07.10.2020 -

An der Beisetzung des russischen Neonazi-Kaders Maxim „Tesak“ Martsinkevich Wochenende in Moskau nahmen zahlreiche Gesinnungskameraden teil.

Streit bei B&H in Bulgarien

06.10.2020 -

Die bulgarische „Blood&Honour“-Division trennt sich von einem bekannten Mitstreiter. Statt des jährlichen Rechtsrock-Konzerts ist für Ende November ein Liedermacherabend geplant.

Versucht einen Neustart: die Saar-AfD. (Screenshot)

Saar-AfD versucht den Neustart

05.10.2020 -

Die Ära Josef Dörr ist bei der AfD im Saarland erst einmal zu Ende. Der Bundestagsabgeordnete Christian Wirth (57) wurde am Wochenende bei einem Parteitag in Saarbrücken zum neuen Landesvorsitzenden gewählt.

Warum der Mitangeklagte im Mordfall Lübcke wieder auf freiem Fuß ist

02.10.2020 -

Im Prozess um den rechtsextremen Mordanschlag auf Walter Lübcke ist das Gericht überzeugt: Stephan E. war ein Einzeltäter, ohne Helfer oder gar Mittäter. Der Haftbefehl gegen den Mitangeklagten Markus H. wurde deshalb am Donnerstag aufgehoben.